Feueralarm im Hamburger Hauptbahnhof

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Lokführer löscht Brand noch vor der Feuerwehr

Polizisten stehen am Hamburger Hauptbahnhof an einem Zug, in dem es gebrannt hat.
+
Die Bundespolizei überprüfte am Hamburger Hauptbahnhof den ICE
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Da staunten die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht schlecht. Feuer gelöscht, Zug evakuiert, niemand verletzt und all das, bevor sie überhaupt am Einsatzort waren.

Hamburg – Am Dienstagmittag meldete der Lokführer eines ICE im Hamburger Hauptbahnhof eine Rauchentwicklung aus dem Bordbistro. Sofort verständigte er Feuerwehr Hamburg und Bundespolizei.

Feuerwehreinsatz im Hauptbahnhof: Lokführer reagiert optimal!

Parallel evakuierte der Lokführer mit Durchsagen im Zug alle 149 Passagiere des ICE nach Kiel. Noch bevor die Feuerwehr Hamburg vor Ort war, hatte der DB-Mitarbeiter bereits den Strom im Speisewagon abgestellt und sich mit einem Feuerlöscher bewaffnet auf den Weg zum Brandort gemacht.

Bahnhof:Hamburg Hbf
Adresse:Hachmannplatz 16, 20099 Hamburg
Eröffnet:1906
Abkürzung:AH; AHS (S-Bahn); ZMB (IATA-Code)
Architekten:Georg Süßenguth, Heinrich Reinhardt
Anzahl der Passagiere:480.000

Im Speisewagen des ICE entdeckte er den Brandherd in einer Geschirrspülmaschine. Mit dem Feuerlöscher gelang es ihm das Feuer schnell zu löschen.

Spülmaschine sorgt für Feuerwehreinsatz im Hauptbahnhof

Die Feuerwehr kontrollierte noch die Spülmaschine auf weitere Brandstellen, musste aber nicht mehr tätig werden. Vermutlich ist ein technischer Defekt für das Feuer verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren: Messerattacke am Hauptbahnhof – 21-Jähriger niedergestochen

Durch das umsichtige Handeln des Lokführers blieben alle Fahrgäste unverletzt. Der ICE kommt nun zur Überprüfung in ein Werk der Deutschen Bahn. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare