1. 24hamburg
  2. Hamburg

Fußgänger in Lebensgefahr – er rannte kurz vor einer Ampel über die Straße

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Unfall auf der Kurt-A.-Körber-Chaussee
Durch den Unfall wurde das Dach des Fahrzeuges stark eingedrückt. © Sebastian Peters

Schwerer Unfall auf der Kurt-A.-Körber-Chaussee in Hamburg-Bergedorf. Ein Fußgänger wird auf einer Straße von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Hamburg – Am Sonntag, 31. Oktober 2021, kommt es gegen 18:00 Uhr auf der Kurt-A.-Körber-Chaussee im Hamburger Stadtteil Bergedorf zu einem schweren Unfall. Der Fahrer eines VW-Polos fährt auf der Kurt-A.-Körber-Chaussee in Richtung der Straße Sander Damm. Knapp vor einer Ampel rennt plötzlich ein Fußgänger quer über die Straße.

Polizei sperrt die Kurt-A.-Körber-Chaussee: Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich verletzten Fußgänger!

Nur fünf Meter vor der dortigen Fußgängerampel kommt es zum Zusammenprall. Der Fußgänger wird von dem silbernen Auto erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Stark blutend bleibt der Fußgänger hinter der Ampel auf der Straße liegen. Rettungskräfte der Feuerwehr Hamburg versorgen umgehend den lebensgefährlich verletzten Mann.

Sperrung wegen eines Unfalles auf der Kurt-A.-Körber-Chaussee
Durch die enorme Wucht verlor der Fußgänger seine Schuhe. © Sebastian Peters

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Mit einem Notarzt wird der Mann schließlich in ein Krankenhaus transportiert. Sein Zustand ist kritisch. Ein Sachverständiger hat vor Ort Spuren gesichert. Die Kurt-A.-Körber-Chaussee wurde von der Polizei für mehrere Stunden gesperrt. Warum der Mann nur wenige Meter vor einer Ampel über die Straße rannte, ist unklar. Er soll nur wenige Meter entfernt gewohnt haben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare