1. 24hamburg
  2. Hamburg

Fünf Kilo Kokain an Bord: Polizei stoppt Koks-Taxi in Bahrenfeld

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Eine Verkehrskontrolle
Ein Mann versuchte bei der Kontrolle zu fliehen. (Symbolbild) © Elias Bartl

Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle stoppten Polizisten einen 26-jährigen Mann in einem CarSharing Auto. Bei der Durchsuchung fanden sie knapp fünf Kilo Kokain.

Hamburg – Nachdem ein 26-jähriger Mann nach einer Fahrzeugkontrolle mit fünf Kilogramm Kokain und mehreren Hundert Euro Bargeld gefasst wurde, muss er sich nun vor einem Haftrichter wegen Verdacht des Handels mit Kokain verantworten. Der Mann war am Donnerstagmittag bei einer Polizeikontrolle im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld gemeinsam mit zwei weiteren Männern (29, 31) angehalten worden und hatte sofort nach dem Halten erfolglos versucht, zu flüchten. Dies teilte die Polizei Hamburg am Freitag mit. Dabei hatte der 26-jährige eine Sporttasche dabei, in der sich die Drogen und das Bargeld befanden. Auch der 29-Jährige führte 2800 Euro Bargeld, mutmaßliches Dealgeld, mit sich. Alle drei Männer wurden zunächst vorläufig festgenommen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Verkehrskontrolle in Hamburg: Polizei stoppt Koks-Taxi in Bahrenfeld

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden ihre Meldeadressen durchsucht, an denen weitere 5.500 Euro mutmaßliches Dealgeld und andere Beweismittel sichergestellt wurden. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde in eine Untersuchungshaftanstalt in Hamburg gebracht, seine beiden Komplizen wurden wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (DPA)

Auch interessant

Kommentare