Trümmerfeld auf der Koppelstraße

Frontalcrash nach illegalem Wendemanöver! Zwei Verletzte in Klinik

Zwei deformierte Autos nach einem Unfall auf der Koppelstraße
+
Das Trümmerfeld erstreckt sich über die Fahrbahn. Beide PKW sind nicht mehr fahrbereit.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Verkehrsunfall am Montagabend auf der Koppelstraße in Hamburg-Stellingen. Mercedes-Fahrer versucht illegal zu wenden, dann kommt es zum Frontalcrash.

Hamburg – Dieses Wendemanöver hätte sich der Mercedes-Fahrer lieber zweimal überlegen sollen. Gegen 20:30 Uhr am Montagabend kracht es heftig auf der Koppelstraße in Hamburg-Stellingen.

Der Fahrer eines Mercedes übersah beim illegalen Wendemanöver über eine durchgezogenen Linie einen Citroën. Die Fahrzeuge krachten frontal ineinander und blieben mit völlig zerstörten Fronten in einem Trümmerfeld auf der Straße stehen.

Lesen Sie auch: Tödlicher Verkehrsunfall in Volksdorf: Fahrradfahrer von Transporter erfasst

Nach Frontalcrah: Zwei Männer verletzt in Klinik

Beide Fahrer wurden vor Ort von Sanitätern versorgt und kamen anschließend leicht verletzt in eine Klinik. Die Feuerwehr Hamburg musste anrücken, um die Trümmerteile von der Straße zu räumen und auslaufendes Öl abzustreuen.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Koppelstraße gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg hat die Ermittlungen aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare