1. 24hamburg
  2. Hamburg

Flughafen Hamburg verdoppelt Fluggastzahlen – aber noch kein Vor-Corona-Niveau

Erstellt:

Kommentare

11,1 Millionen Fluggäste nutzten den Flughafen Hamburg im Jahr 2022 für Start und Ziel ihrer Reisen. Das waren doppelt so viele wie im Coronajahr 2021.

Hamburg – Nach den desaströsen Pandemie-Jahren 2020 und 2021 hat der Hamburger Flughafen im vergangenen Jahr einen deutlichen Aufschwung erlebt, kann aber noch nicht an die Vor-Corona-Zeit heranreichen. Insgesamt nutzten im vergangenen Jahr 11,1 Millionen Passagiere den Helmut-Schmidt-Airport im Norden von Hamburg – mehr als doppelt so viele wie 2021, als es 5,3 Millionen Fluggäste waren, wie der Flughafen am Dienstag mitteilte.

Ort:Flughafen Hamburg
Name:Hamburg Airport Helmut Schmidt
Adresse:Flughafenstraße 1 -3, 22335 Hamburg
Anzahl Passagiere (2022):11,1 Millionen

Flughafen Hamburg: Airport-Chef blickt zuversichtlich nach vorne – und will Kofferchaos vergessen machen

Das seien jedoch immer noch 36 Prozent weniger als im letzten Vor-Corona-Jahr 2019, als 17,3 Millionen Passagiere abgefertigt wurden. In diesem Jahr hoffen die Flughafenverantwortlichen trotz angespannter Personallage und hohen Energiepreisen auf 13,8 Millionen Passagiere – und damit auf rund 80 Prozent des Vor-Corona-Niveaus von 2019.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

„Die Verkehrszahlen des zurückliegenden Jahres lassen mich zuversichtlich nach vorne blicken“, sagte Flughafenchef Michael Eggenschwiler. Die Buchungslage für die nächste Saison sei bereits sehr gut. „Die Menschen möchten mit dem Flugzeug reisen – und das trotz der hohen Inflation.“

Eggenschwiler erwähnte das im vergangenen Jahr Monate dauernde Koffer-Chaos am Flughafen zwar nicht direkt, sagte aber: „Wir werden das Vertrauen der Fluggäste zurückgewinnen und beweisen müssen, dass Fliegen komfortabel ist.“ Gleichzeitig verwies er jedoch auf die angespannte Lage am Arbeitsmarkt und coronabedingte Unsicherheiten. „Auch der Krieg in der Ukraine und die Energieversorgung sind unberechenbar und machen Planungen schwer.“

Ferienbeginn am Hamburger Flughafen mit Reisenden am Sicherheitscheck
Wieder etwas mehr los am Flughafen: Nach den desaströsen Corona-Jahren haben sich die Passagierzahlen des Hamburg Airports wieder etwas erholt. (Archivbild) © Christian Charisius/dpa

Helmut-Schmidt-Airport: Herbstferien als Zahlentreiber – im Sommer 2023 ganze neue Ziele

Nach Angaben des Flughafens ist das Passagieraufkommen seit Ostern sprunghaft gestiegen. So habe sich die Zahl der Passagiere in Fuhlsbüttel von 682.000 im März auf 1,22 Millionen im Juli erhöht. Der stärkste Reisemonat mit 1,23 Millionen Fluggästen sei der Oktober gewesen. So sei in den Herbstferien mit fast 50.000 Passagieren auch der geschäftigste Tag registriert. Bereits Ende November knackte man die Grenze von 10 Millionen Besuchern.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Nach Ansicht des Flughafens lässt sich die positive Entwicklung auch im Flugplan der Airlines ablesen. So hätten für den Sommer bereits acht Fluggesellschaften neun Ziele neu in ihr Programm genommen, darunter mit Graz (Österreich) und Kutaissi (Georgien) auch Destinationen, die bislang noch nie nonstop von Deutschlands fünftgrößtem Flughafen aus angeflogen worden seien. Auch würden Verbindungen etwa nach Genf (Schweiz) und Bilbao (Spanien) wieder aufgenommen. (dpa)

Auch interessant

Kommentare