Zwischenfall über den Wolken

Flughafen Hamburg: Sicherheitslandung von Ryanair-Flieger nach Mallorca

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Sicherheitslandung am Hamburger Flughafen: Ein Mallorca-Flieger muss kurz vor Osnabrück umdrehen und wieder in Hamburg landen. Feuerwehr in Alarmbereitschaft.

Hamburg – Alarm in über 7.000 Meter Höhe! Ein Urlaubsflieger der Airline Ryanair ist am Samstag, 19. Juni 2021 gegen 20:47 Uhr am Flughafen Hamburg, mit dem Ziel Mallorca, gestartet.

Fluggesellschaft:Ryanair
Gründung:28. November 1984, Irland
Hauptsitz: Swords, Irland

Malle-Flieger muss umdrehen: Sicherheitslandung wegen Vibrationen im Cockpit

Doch gegen 21:10 Uhr gibt es plötzlich Probleme. Der Flieger, der immer noch im Steigflug war und die eigentliche Reisehöhe von 10.000 Metern noch nicht erreicht hatte, hat plötzlich Probleme.

Der Malle-Flieger wird am Flughafen von der Feuerwehr in Empfang genommen

Der Pilot bemerkt ungewöhnliche Vibrationen im Cockpit. Zur Sicherheit bricht der Pilot den Flug nach Mallorca ab und dreht knapp vor Osnabrück um. Gegen 21:30 Uhr leitet die Maschine eine sogenannte Sicherheitslandung ein.

Feuerwehr in Alarmbereitschaft! Doch eingreifen müssen die Einsatzkräfte nicht

Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr stehen an der Startbahn in Bereitstellung. Auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg werden vorsichtshalber informiert. Doch eingreifen brauchen beide Wehren nicht. Nach eine Überprüfung kann der Malle-Flieger gegen 23:15 Uhr in Richtung Bier-König abfliegen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © hfr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare