1. 24hamburg
  2. Hamburg

Ärger am Flughafen Hamburg: Aktuell weiterhin Koffer-Chaos

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Koffer-Chaos und aktuell lange Wartezeiten: Seit Monaten klagen Reisende über die Zustände am Flughafen Hamburg. Wann sich die Lage vor Ort entspannen könnte.

Hamburg – Seit Wochen sammeln sich am Flughafen Hamburg Koffer an. Erste Berichte des Koffer-Chaos am Hamburger Flughafen gehen zurück auf Anfang Juni. Schon weit vor den Sommerferien 2022 war klar: Hier brauchen Reisende starke Nerven und Geduld. Wenig später wurden die sich stapelnden Koffer am Airport so ausufernd, dass der Hamburger Senat den Bund um Hilfe bitten musste.

In einigen Bundesländern kehrt derweil allmählich wieder Normalität ein: In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind die Schulferien vorbei, und auch Hamburg muss noch diese Woche wieder zur Schule. Die erhoffte Ruhe am Hamburger Flughafen bleibt dennoch aus: Koffer-Chaos ist weiterhin der Standard, der Reisende vor Herausforderungen stellt. Das ist der aktuelle Stand kurz vor Ende der Sommerferien.

Flughafen in Deutschland:Hamburg Airport Helmut Schmidt
Adresse:Flughafenstr. 1-3, 22335 Hamburg
Flughafencode:HAM
Passagiere:5.315.952 (2021)

Flughafen Hamburg aktuell: Reisende klagen bereits seit Monaten über verlorene Gepäckstücke

In der jüngsten Vergangenheit gehörten lange Wartezeiten am Flughafen Hamburg zum Alltag, schon verloren geglaubtes Gepäck ebenfalls. Besonders ein Bericht machte fassungslos: Ein Mann musste am Flughafen Hamburg wochenlang auf sein Gepäck warten, es aus riesigen Bergen suchen und dann auch noch 71 Euro für ein Parkticket zahlen. Diese Darstellung ist mittlerweile zwei Monate her. Die aktuelle Situation vor Ort zeigt – ganz ohne Komplikationen geht es am Hamburger Flughafen auch weiterhin nicht.

Die vergangenen Wochen und Monate machten am Hamburger Airport wieder genauso wie viele Menschen Halt wie vor der Corona-Pandemie. Ein großer Erfolg, wenngleich die letzten zwei Jahre dafür gesorgt haben, dass in der Branche ein Personalmangel nicht mehr zu verschleiern ist. Mit Beginn der Sommerferien wurde es den Verantwortlichen eindrucksvoll vor Augen geführt.

Koffer am Flughafen Hamburg.
Koffer-Chaos am Flughafen Hamburg: Angespannte Situation dauert an. (Symbolbild) © Jonas Walzberg/dpa

Flughafen Hamburg warnt aktuell weiter vor Wartezeiten – Koffer-Chaos im vierstelligen Bereich

Verantwortliche des Flughafens Hamburg äußerten einige Tipps, wie man schneller durch die Kontrollen kommen kann und was zu tun ist, wenn der Koffer am Flughafen Hamburg verloren geht. Im Zuge dessen hörte man auch die Aufforderung, als Reisender des Flughafens Hamburg weniger Gepäck mitzunehmen – schlichtweg, weil das Chaos zu groß wurde. Außerdem wurde empfohlen mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug vor Ort zu sein.

Reisende suchten nach geregelten und reibungslosen Abläufen, doch mussten nicht selten dafür andere Flughäfen aufsuchen. Mittlerweile ist es Mitte August. Manche Dinge haben sich geändert, manche sind jedoch gleich geblieben. Seitens des Flughafens Hamburg heißt es: „In Spitzenzeiten kann es zu Wartezeiten am Check-in und an der Sicherheitskontrolle kommen.“ Die Betreiber sprechen inzwischen nur noch von etwa zwei Stunden, die einen zügigen Ablauf gewährleisten könnten.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Darüber hinaus gab der Flughafen bekannt, dass die Sicherheitskontrolle über Terminal 2 schneller gehen würde. Einzig und allein deshalb, weil hier erfahrungsgemäß weniger Menschen anzutreffen sind. Was hat sich in den vergangenen Wochen noch geändert? Das viel zitierte Koffer-Chaos jedenfalls bleibt weiterhin Thema. Nach Berichten des Hamburger Abendblatts und des NDR ist es längst zur Gewohnheit geworden, dass die scheinbar verlassenen Koffer am Terminal Tango eine vierstellige Zahl ergeben. Es würde sich um Gepäck handeln, dass nicht mehr pünktlich von einem Flughafen zum nächsten umgeladen werden konnte.

Ende des Koffer-Chaos am Hamburger Airport: Laut Verantwortlichen nach Sommerferien

Der Flughafen Hamburg weiß um die aktuellen Sorgen ihrer Fluggäste. Unlängst richteten die Verantwortlichen ein Online-Tool ein, damit die verloren geglaubten Koffer am Hamburger Airport wiedergefunden werden können. Bei Verzweiflung gehört dessen Nutzung weiterhin zu einer der wenigen Methoden, die für Beruhigung sorgen könnte. Unter Berufung auf den NDR bestätigte der Gepäckdienstleister Aviation Handling Services (AHS), dass erst, nachdem die Sommerferien in allen Bundesländern enden, mit einer spürbaren Entspannung der Lage zu rechnen sei.

Auch interessant

Kommentare