1. 24hamburg
  2. Hamburg

Flucht aus Santa Fu: Karl Laubinger in Billstedt gesichtet?

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

 Polizisten der Kripo durchsuchen den Golf noch vor Ort.
Polizisten der Kripo durchsuchen den Golf noch vor Ort. © Sebastian Peters

Die Polizei war am Mittwochabend in Billstedt im Großeinsatz. Als Polizisten ein Auto kontrollierten, flüchtete der Fahrer. War es der aus Santa Fu entflohene Laubinger?

Hamburg – Nachdem Hamburgs Ausbrecherkönig Karl Laubinger am vergangenen Freitag, 11. März 2022, während eines begleiteten Freigangs aus der JVA Fuhlsbüttel („Santa Fu“) einmal mehr in die Freiheit entfliehen konnte, kam es am Mittwochabend im Hamburger Stadtteil Billstedt zu einem Großeinsatz der Polizei.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Lkw-Fahrer fährt mit 3,4 Promille Schlangenlinien auf der Autobahn.

Flucht aus Santa Fu: Wurde Karl Laubinger in Hamburg-Billstedt gesichtet?

Wie 24hamburg.de erfuhr, könnte Laubinger gesichtet worden sein. Polizisten wollten in Billstedt einen blauen VW-Golf kontrollieren. Der Fahrer hielt in der Hollestraße an, sprang aus dem Wagen und flüchtete zu Fuß. Die Polizisten forderten umgehend Verstärkung an. Mit Maschinenpistolen bewaffnet, suchten die Polizisten mit Unterstützung der Spezialeinheit USE umliegende Gärten rund um den Fluchtort ab. Knapp eine Stunde kreiste der Polizeihubschrauber Libelle über dem Einsatzort und unterstützte die Suche aus der Luft.

Großeinsatz der Polizei in Billstedt: Beamte suche Hollestraße nach Flüchtigem ab

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Ein Polizeihund nahm die Fährt des Flüchtigen auf, verlor diese aber am nahegelegene Bahnhof Billstedt. Karl Laubinger war in der Vergangenheit bereits mehrere Male aus dem Gefängnis ausgebrochen und vor der Polizei geflohen. Die Fahndung in und um die Hollestraße blieb vorerst ohne Erfolg. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare