1. 24hamburg
  2. Hamburg

Finkenwerder: Automaten-Sprenger scheitern an Fahrkartenautomat

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Versuchter Aufbruch eines Fahrkartenautomaten in Hamburg-Finkenwerder. Auf dem Fähranleger „Rüschpark“ scheitern Unbekannte – die Polizei sucht Zeugen.

Hamburg – Mit roher Gewalt und Pyrotechnik haben Unbekannte versucht in Hamburg-Finkenwerder einen Fahrkartenautomaten zu zerlegen. Das Ziel war vermutlich die Geldkassette. Doch, die Täter scheitern, so gibt es die Polizei Hamburg bekannt.

In Hamburg-Finkenwerder: Unbekannte versuchen Fahrkartenautomat am Rüschpark zu sprengen

Zwar wurde auch eine Flex eingesetzt, die Geldkassette blieb aber intakt und vor Ort. Die Banditen gehen leer aus! Die Tätergruppe konnte unerkannt fliehen. Doch wieso wurde der Krach nicht bemerkt?

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Caddy kracht auf der Steinstraße mit Bus zusammen – Gaffer filmen alles!

In Finkenwerder am Rüschpark wurde ein Fahrkartenautomat gesprengt.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolfoto) © BlaulichtNews/imago

Die Täter haben vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag, 18. Oktober 2021, zugeschlagen. An einem Fähranleger, der nachts nicht bedient wird. Er liegt im Rüschpark an der ehemaligen Elbinsel Finkenwerder.

Die Polizei Hamburg sucht Zeugen zur versuchten Fahrkartenautomaten-Sprengung: Wer was gesehen hat, soll sich melden!

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

In der näheren Umgebung liegt nur ein Hotel. Vermutlich war einfach keiner da, der Geräusche hätte hören können. Die Polizei wurde erst gegen 04:18 Uhr von einem Passanten informiert.

Die Hamburger Polizei sucht jetzt nach Hinweisen. Zeugen, die auffällige Personen beobachtet oder Geräusche gehört haben, sollen sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Dienststelle der Polizei melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare