1. 24hamburg
  2. Hamburg

Filmfest Hamburg 2022: Diese Stars kommen zu den Vorführungen

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Zahlreiche Darsteller und andere Filmschaffende werden zu den Premieren ihrer Werke beim Filmfest Hamburg 2022 erwartet. Eine Übersicht.

Hamburg – Wenn vom Donnerstag, 29. September 2022, an das Filmfest Hamburg 2022 eröffnet, können sich Filmfans nicht nur auf zahlreiche Filmvorführungen, sondern auch auf viele prominente Gäste freuen. Denn auch im Jubiläumsjahr des Filmfest Hamburg 2022 werden eine ganze Reihe Filmschaffender bei Vorstellungen ihrer Werke bei den teilnehmenden Kinos zugegen sein, über den Roten Teppich laufen, Fotos machen lassen und Autogramme geben oder dem Publikum für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch: Drehort Hamburg: 2022 mehr Filme und Serien aus der Stadt – auch für Hollywood

Name:Filmfest Hamburg
Erstmals veranstaltet:1992
Veranstaltungszeitraum im Jahr 2022:29. September bis 08. Oktober 2022
Anzahl Filme:116 Langfilme

Filmfest Hamburg 2022: Reemtsma-Entführung aus Sicht der Angehörigen zur Eröffnung

Bereits am Eröffnungstag werden zahlreiche an der Entstehung des Films „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ beteiligten Filmschaffende bei der Premiere im Cinemaxx Dammtor (13:30 Uhr) zugegen sein: darunter Regisseur Hans-Christian Schmid („Nach Fünf im Urwald“, „23“, „Crazy“ u. a.), die Darsteller Claude Heinrich, Adina Vetter, Justus von Dohnányi und Fabian Hinrichs, auch Co-Autor, Kameramann, Cutter und Produzent. Die Co-Produktion von NDR, BR und ARTE erzählt den Entführungsfall des Hamburger Literatur- und Sozialwissenschaftlers, Publizist, Mäzen und Erben des Tabakunternehmens Reemtsma, Jan Philipp Reemtsma.

Reemtsma war am 25. März 1996 entführt und mehr als einen Monat lang in einem Keller gefangengehalten worden. Nach der Zahlung von 30 Millionen DM kam Reemtsma am 26. April 1996 frei. Haupttäter Thomas Drach und drei Mittäter wurden später verhaftet und zu Gefängnisstrafen verurteilt. Drach, der 2013 aus der Haft entlassen wurde, muss sich seit 2022 vor dem Landgericht Köln wegen mehrerer Raubüberfälle auf Geldtransporter verantworten.

Musikproduzent und Schriftsteller Johann Scheerer auf der Leipziger Buchmesse 2018
Musikproduzent und Schriftsteller Johann Scheerer schrieb die gleichnamige Buchvorlage zum Film „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ der das Filmfest Hamburg 2022 eröffnen wird. (Archivbild) © STAR-MEDIA / Imago

Der Fillm „Wir sind dann wohl die Angehörigen“, der das Filmfest Hamburg 2022 eröffnet, erzählt den Entführungsfall aus der Sicht von Reemtsma-Ehefrau Ann-Kathrin Scheerer (Adina Vetter) und Sohn Johann Scheerer (Claude Heinrich). Reemtsma selbst hatte über die Entführung das Buch „Im Keller“ (1997) veröffentlicht, Johann Scheerer die Kindheitserlebnisse in den Büchern „Wir sind dann wohl die Angehörigen. Die Geschichte einer Entführung“ (2018) verarbeitet und mit dem Roman „Unheimlich nah“ (2021) ein Werk veröffentlicht, dass die Jahre nach der Tat thematisiert.

29. September 2022: Wir sind dann wohl die Angehörigen (19:30 Cinemaxx) und 30. September 2022 um 17:00 Uhr im Passagen-Kino, mit einem anderen Teil des Ensembles.

Filmfest Hamburg 2022: Cannes-Gewinner-Film mit Iris Berben

Die schwedische Tragikomödie „Triangle of Sadness“ (Regisseur Ruben Östlund) nimmt sich satirisch der Welt der Superreichen an. Erfolgreich –schließlich wurde der Film mit Hollywood-Star Woody Harrelson („Weiße Jungs bringen‘s nicht“, „Natural Born Killers“, „Larry Flint“, „Die Tribute von Panem“ u.a.) und der deutschen Schauspiel-Ikone Iris Berben doch bei den Filmfestspielen in Cannes mit der Goldenen Palme 2022 für den besten Film ausgezeichnet. Ruben Östlund, Produzent Philippe Bober und die Darstellerinnen Iris Berben und Sunnyi Melles werden zur Vorführung des Films beim Filmfest Hamburg 2022 erwartet.

30. September 2022: Triangle of Sadness (18:30 Cinemaxx 1)

Filmfest Hamburg 2022: Neuer Borowski-Tatort feiert Premiere

Die Premiere einer neuen Tatort-Episode eines norddeutschen Ermittlerduos hat beim Filmfest Hamburg 2022 bereits eine gewisse Tradition. „Borowski und das hungrige Herz“ heißt der neue Fall der Kieler Kommissare Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik). Gedreht wurde bis Herbst 2021 in Kiel, Hamburg und Bad Oldesloe unter Regie der Isländerin Maria Solrun. Das Drehbuch zu dem Fall hat Grimme-Preisträgerin Katrin Bühling verfasst. Die beiden Frauen und Hauptdarstellerin Laura Balzer werden bei der Premiere des neuen Kieler-Tatorts im Cinemaxx zu Gast sein. Ein Ausstrahlungstermin der Episode im Ersten ist noch nicht bekannt.

1. Oktober 2022: Tatort: Borowski und das hungrige Herz (18:00 Cinemaxx 3)

Filmfest Hamburg 2022: Fatih Akin und Xatar bei „Rheingold“-Premiere

Lesen Sie auch: Xatar: Deutschrap-Film über Gangster – so viel Geld vertretbar?

Star-Regisseur Fatih Akin, der zuletzt die Geschichte des Hamburger Frauenmörders Fritz Honka in der Verfilmung „Der Goldene Handschuh“ nach dem Bestseller von Heinz Strunk auf die Leinwand gebracht hatte, hat sich für seinen neuen Spielfilm erneut einer Buchvorlage angenommen. Dieses Mal dem autobiografischen Roman „Alles oder Nix“ des Rappers Xatar, der unter dem Titel „Rheingold“ am 27. Oktober 2022 in die deutschen Kinos kommt. Knapp einen Monat vorher feiert „Rheingold“ beim Filmfest Hamburg 2022 Weltpremiere – in Anwesenheit von Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Fatih Akin, Hauptdarsteller Emilio Sakraya und Protagonist Giwar Hajabi, so Xatars bürgerlicher Name. 

1. Oktober 2022: Rheingold (18:30 Cinemaxx 1) und (18:45 Cinemax 2)

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Filmsfest Hamburg 2022: H.P. Baxxter präsentiert Scooter-Film „FCK 2020“

Auch die Rave-Ikonen Scooter um Frontman H.P. Baxter feiern mit Corona-Doku Weltpremiere beim Filmfest Hamburg. „Die Doku konzentriert sich auf Baxxters emotionale Höhen und Tiefen während der tristen Corona-Zeit und soll `ein intimes Porträt` präsentieren“, schreibt der Journalist Steffen Maas in seinem Beitrag über den Film. Baxxter, eigentlich Hans-Peter Geerdes, der seit den 1990er in der Hansestadt Hamburg lebt, wird dann auch bei der Premiere anwesend sein. Außerdem auf dem Roten Teppich: Cordula Kablitz-Post (Regisseurin), der Kameramann des Films Christopher Rowe, Cutterin Mechthild Barth und Ingo Völker, zuständig für den Ton.  

1. Oktober 2022: FCK 2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter (22:15 Cinemaxx 1)

Filmfest Hamburg 2022: The Social Experiment: Sozialexperiment im Escape Room

In dem Film „The Social Experiment“ von Pascal Schröder nimmt eine Gruppe Jugendlicher nichtsahnend an einem Gewinnspiel teil, für das sie in einen Escape Room gelockt werden. Was die Gruppe nicht ahnt: Sie wird Teil eines sozialen Experiments. Die von zwei Wissenschaftlern entwickelte KI, die, die Spiele eigentlich exakt auf die Stärken, Schwächen und Eigenschaften der Teilnehmer einstellen können soll, ist intelligenter als gedacht.

Scooter-Frontmann H. P. Baxxter (l-r), Schauspielerin Iris Berben, Schriftsteller und Musiker Johann Scheerer und Regisseur Fatih Akin vor einer Wand mit der Aufschrift „Filmfest Hamburg“
Beim Filmfest Hamburg werden jede Menge Stars erwartet, unter anderem Scooter-Frontmann H. P. Baxxter (l-r), Schauspielerin Iris Berben, Schriftsteller und Musiker Johann Scheerer und Regisseur Fatih Akin. © Anita Bugge/imago/Montage

Sie beginnt, die Jugendlichen gegeneinander auszuspielen und konfrontiert sie mit ihren größten Ängsten. Nicht nur die Freundschaft der Gruppe wird auf die Probe gestellt, es beginnt auch ein Spiel um Leben und Tod. Regisseur Pascal Schröder, der Cast, aber auch Autorin, Produzenten, Kameramann, die Verantwortlichen für den Schnitt – mit 15 angekündigten Teammitgliedern stellen die Macher und Macherinnen von „The Social Experiment“ mit Abstand die größte Premieren-Gästeschar beim Filmfest Hamburg 2022.

2. Oktober 2022: The Social Experiment (15:00 Cinemaxx 1)

Filmfest Hamburg 2022: Lars Eidinger-Doku „Sein oder nicht sein“ Premiere in Anwesenheit des Künstlers

Seit Jahren gilt Lars Eidinger als einer der profiliertesten deutschen Schauspieler seiner Generation. Eidinger, der auch auf den Theaterbühnen, unter anderem in den Rollen des „Hamlet“, „Peer Gynt“, „Richard III.“ und „Jedermann“, hier bei den Salzburger Festspielen, Kritiker begeisterte, als DJ auflegt, mehrere Alben veröffentlicht und Kunst ausgestellt hat, ist dieses Mal selbst Teil eines Films. Und zwar einer Doku von Regisseur Reiner Holzemer, der wie Lars Eidinger und Schauspielerin Angela Winkler bei der Premiere der Doku „Sein oder nicht sein“ am Dienstag, 4. Oktober 2022, im Passagen-Kino zu Gast sein wird.

04. Oktober 2022: Lars Eidinger – Sein oder nicht sein (18:15 Passage)

Filmfest Hamburg 2022: Alle Gäste und Programmpunkte

Insgesamt rund 70 Deutschland-, Europa- oder Weltpremieren werden an den 10 Tagen des Filmfests Hamburg 2022 in den teilnehmenden Kinos der Hansestadt gezeigt. Das sind in diesem Jahr: das Abaton im Grindelviertel, das Cinemaxx Dammtor, das Metropolis Kino, das Passagen- und das Studio-Kino. Im Rahmen des Filmfests Hamburg 2022 findet auch das „Michel – Kinder und Jugendfilmfest“ statt, normalerweise wird als Hauptpreis auch der Douglas Sirk Preis vergeben, dessen Verleihung jedoch 2022 durch das Filmfest ausgesetzt wird.

Alle Infos zum Programm und Gästen: Website Filmfest Hamburg 2022

Auch interessant

Kommentare