Kinomagie an der Elbe

Filmfest Hamburg startet: Alles zu Tickets, Filmen und Corona-Beschränkungen

  • Tomasz Gralla
    VonTomasz Gralla
    schließen

Das Filmfest Hamburg startet heute, 30. September, mit dem deutschen Cannes-Gewinner „Große Freiheit“. Insgesamt werden 110 Langfilme in zehn Tagen gezeigt.

Hamburg – Am heutigen Donnerstag, den 30. September 2021, startet das 29. Filmfest Hamburg. Über zehn Tage hinweg werden 110 Langfilme aus 57 Ländern gezeigt. Den Startschuss macht am Donnerstagabend die deutsche Produktion „Große Freiheit“, die beim diesjährigen Cannes Filmfestival in der Sektion Un Certain Regard zu sehen war und den Jury-Preis mit nach Hause nehmen durfte.

Veranstaltung:Filmfest Hamburg
Premiere:1992
Leitung des Festivals:Albert Wiederspiel
Besucher jährlich:Rund 40.000

Filmfest Hamburg 2021 eröffnet mit dem deutschen Cannes-Gewinner „Große Freiheit“

In Sebastian Meises neuer Film „Große Freiheit“ erzählt von Hans, einem Homosexuellen, der im Nachkriegsdeutschland aufgrund seiner sexuellen Orientierung immer wieder im Gefängnis landet. Denn Homosexualität ist gesetzlich verboten, das regelt der berüchtigte Paragraf 175. Hinter Gittern begegnet Hans jedes Mal, wenn er wieder inhaftiert wird, dem lebenslang eingesperrten Viktor. Anfangs können sich die beiden nicht abhaben, aber mit den Jahren entsteht eine intensive Verbindung basierend auf Respekt und Empathie – und vielleicht sogar Liebe.

Das „Filmfest Hamburg“ starte heute, 30. September – auch im Passage-Kino werden Filme gezeigt.

Die deutsch-österreichische Co-Produktion „Große Freiheit“ ist am 30. September um 19:30 Uhr im Cinemaxx am Dammtor und am Tag drauf, 1. Oktober, um 18:15 Uhr im Passage-Kino in der Mönckebergstraße zu sehen.

Internationale Promis auf dem roten Teppich des Filmfest Hamburg 2021

Den Eröffnungsabend des Filmfest Hamburg wird begleitet von einem Staraufgebot von Promis auf der Welt des Films. So werden am Donnerstag Anneke Kim Sarnau, Burghart Klaußner, Sandra Quadflieg, Anja Kling und Hark Bohm auf dem roten Teppich erwartet.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

An den weiteren Tagen des Filmfest HH sollen zudem der britische Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh, Alexandra Maria Lara, Birgit Minichmayr und Ronald Zehrfeld vor Ort sein und dem Festival in Hamburg zusätzlichen Promiflair verleihen.

Filmfest Hamburg: Tickets, Filme und Corona-Beschränkungen

Tickets für das Filmfest Hamburg können online über die offizielle Webseite der Veranstaltung gekauft werden. Doch Vorsicht, mittlerweile sind viele Vorstellungen bereits ausverkauft, so auch der Eröffnungsfilm „Große Freiheit“ – für den Folgetag gibt es allerdings noch Tickets.

Der Grund für die zahlreichen ausverkauften Vorstellungen liegt nicht nur an den interessanten Filmen. Die Betreiber haben sich dazu entschieden, das Festival mit dem 3G-Modell stattfindet zu lassen. Da also auch negativ auf Corona getestete Filmfans willkommen sind, können die Vorführräume nur zur Hälfte besetzt werden. Viele Hamburger Kinos haben währenddessen in ihrem alltäglichen Betrieb bereits die 2G-Regel etabliert, darunter das Savoy und auch das Passage-Kino.

2G oder 3G, wahre Cineasten wollen einfach nur gute Filme sehen – und davon gibt es beim Filmfest Hamburg 2021 reichlich. Das Programm des Filmfest HH bietet einige Perlen des internationalen Kinos. So werden unter anderem neue Filme der Regisseure Wes Anderson, Leos Carax, Gaspar Noé, Paolo Sorrentino und des thailändischen Kritiker-Lieblings Apichatpong Weerasethakul gezeigt. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jonas Walzberg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare