Arbeitsunfall

Feuerwehreinsatz in Wandsbek – Arbeiter in Bauschacht verschüttet

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Arbeitsunfall in der Dernauer Straße am Donnerstag sorgt für einen Einsatz der Feuerwehr Hamburg: Eine Person ist in einer Baugrube von Sand eingeklemmt worden.

Hamburg – Die Feuerwehr Hamburg ist am Donnerstag, 19. August 2021, gegen 10:50 Uhr zur Dernauer Straße nach Hamburg-Wandsbek gerufen worden. Auf einer Baustelle an einem Einfamilienhaus stürzt plötzlich ein Bauschacht ein. Ein Arbeiter, der sich zum Zeitpunkt des Einbruches in der Grube befand, wird durch den einstürzenden Sand eingeklemmt.

Feuerwehr und Polizei vor Ort: Arbeitsunfall in der Dernauer Straße sorgt für einen Einsatz der Feuerwehr

Die Einsatzkräfte haben den Arbeiter befreit. (Symbolfoto)

Kollegen, die den Unfall mit ansehen mussten, alarmieren sofort die Rettungskräfte. Aufgrund der geschilderten Lage, dass ein Arbeiter von Sand verschüttet ist, wird ein Großalarm ausgelöst. Zahlreiche Einsatzfahrzeuge, darunter auch Sonderfahrzeuge, die Holz zum Abstützen der Baugrube mitführen, werden losgeschickt. Doch vor Ort kann das erste Einsatzfahrzeug zügig Entwarnung geben.

Lesen Sie auch: Tödlicher Arbeitsunfall in Rahlstedt – Steinplatte fällt auf zwei Arbeiter

Der Arbeiter ist zwar tatsächlich in der Baugrube verschüttet, dies aber nur bis zu seinen Beinen. Mit Schaufeln wird der Arbeiter von dem Sand befreit und in einem Rettungswagen untersucht. Weitere Einsatzkräfte konnten auf der Anfahrt abbrechen. Wie es zum Einsturz der Baugrube kommen konnte, wird nun von der Polizei Hamburg und dem Amt für Arbeitsschutz untersucht. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare