1. 24hamburg
  2. Hamburg

Tödlicher Unfall auf Baustelle: Arbeiter stürzt in Fahrstuhlschacht

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Ein Notarzteinsatzfahrzeug und eine Drehleiter der Feuerwehr stehen vor der Baustelle.
Trotz Reanimation verstarb der Arbeiter noch auf der Baustelle. © HamburgNews

Ein erst 25-jähriger Arbeiter ist am Morgen bei einem Unfall auf einer Baustelle tödlich verunglückt. Der Mann stürzte aus dem sechsten Stock durch einen Fahrstuhlschacht.

Hamburg – Schlimmer Unfall am Dienstagmorgen auf einer Baustelle im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld. Um kurz nach halb acht stürzt ein 25-jähriger Bauarbeiter aus dem sechsten Stock eines Rohbaus durch den Fahrstuhlschacht in die Tiefe. Kollegen des Verunfallten wählen sofort den Notruf.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Tödlicher Unfall auf Baustelle in Bahrenfeld

Noch am Telefon werden die Kollegen angeleitet und versuchen den 25-Jährigen wiederzubeleben, als wenig später die Retter der Hamburger Feuerwehr eintreffen, wird die Reanimation vom Notarzt übernommen – doch vergeblich. Rund 45 Minuten nach dem Sturz wird der junge Arbeiter für tot erklärt.

Sturz durch den Fahrstuhlschacht – Arbeiter auf Baustelle gestorben

Die Kollegen der Verunglückten standen unter Schock und mussten noch vor Ort von einem Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes betreut werden. Das LKA der Hamburger Polizei, so wie das Amt für Arbeitsschutz werden nun ermitteln, wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte.

Auch interessant

Kommentare