1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfalldrama auf der Baustelle: Arbeiter im Schacht verschüttet

Erstellt:

Von: Dominick Waldeck, Elias Bartl

Kommentare

Einsatzkräfte versuchen, den verschütteten Arbeiter zu befreien.
Einsatzkräfte versuchen, den verschütteten Arbeiter zu befreien. © Dominik Waldeck

Unfalldrama auf einer Baustelle im Hamburger Stadtteil Lehmsal-Mellingstedt. Ein Arbeiter wird in einem Schacht zum Teil verschüttet.

Hamburg – Gegen kurz vor 11:30 Uhr am Donnerstagvormittag, 16. Juni 2022, wird die Feuerwehr zu einer Baustelle im Hamburger Stadtteil Lehmsal-Mellingstedt alarmiert. Ein Arbeiter ist in einem etwa vier Meter tiefen Schacht mit dem Unterkörper unter Sand und Metallteilen verschüttet worden.

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Bauarbeiter verschüttet

Die Feuerwehr ist im Großeinsatz. Die Einsatzkräfte sind dabei, den Schacht mit Holzplatten zu sichern, um ein weiteres Einstürzen zu verhindern. Der Arbeiter ist verletzt und wird noch in der Grube von einem Notarzt behandelt. Derzeit versuchen die Retter, den Mann aus der Grube zu befreien. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht klar. Das Amt für Arbeitsschutz und die Hamburger Polizei werden ermitteln. Weitere Informationen folgen auf 24hamburg.de.

Auch interessant

Kommentare