35 Meter lang

Feuerwehr: Mehr Sicherheit auf der Elbe – zwei Mehrzweckboote getauft

Taufe der beiden Mehrzweckboote.
+
Die beiden Mehrzweckboote sind heute an der Überseebrücke getauft worden.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Für die Hansestadt sind zwei sogenannte Mehrzweckboote getauft worden. Eins ist dauerhaft für die Feuerwehr eingeplant. Das zweite dient auch zum Schutz für Hamburg.

Hamburg – Der Hamburger Hafen wird wieder ein Stück sicherer. Die Flotte Hamburg GmbH und Co. KG hat heute zwei neue Feuerlöschboote getauft. Die sogenannten Mehrzweckboote „Dresden“ und „Prag“, die nach den Partnerstädten von Hamburg benannt sind, wurde heute feierlich getauft.

Feuerwehr Hamburg und HPA: zwei neue Mehrzweckboote getauft

Technische Daten:von der Dresden und Prag
Länge:35 Meter
Breite:8 Meter
Tiefgang:1,50 Meter
Geschwindigkeit: ca. 12 kn
Löschleistung:30.000 l/min

Dafür ist extra aus Prag die Kulturstadträtin Hana Třeštíková angereist. Zusammen mit der zweiten Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch aus Dresden wurden die neuen baugleichen Boote getauft. Auch der erste Bürgermeister von Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, und der Chef von der Hamburg Port Authority, Jens Meier, waren bei diesem feierlichen Moment vor Ort.

Zwei neue Mehrzweckboote für den Hamburger Hafen – mit Plugin-Hybrid-Antrieb!

Dr. Peter Tschentscher (Bürgermeister von Hamburg) sagt: „Die neuen Feuerlöschboote ‚Prag‘ und ‚Dresden‘ sorgen für Sicherheit im Hafen und können mit ihren Plugin-Hybrid-Antrieben emissionsfrei fahren. Die Patenschaft unserer Partnerstädte ist Ausdruck unserer Freundschaft und guten Zusammenarbeit mit vielfältigen Beziehungen in Wirtschaft und Verwaltung, in Bildung und Wissenschaft, in Kunst und Kultur. Die Namen und Patenschaften der neuen Feuerlöschboote sind ein starkes Zeichen der guten Beziehungen Hamburgs mit unseren Partnern an Elbe und Moldau.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Eins der beiden Mehrzweckboote wird von der Feuerwehr Hamburg gechartert. Das zweite wird von der HPA für Arbeiten im Hafen eingesetzt. Dies ist aber durchgehend für Großschadenslagen in der Hansestadt abrufbar.

Die ersten Schiffe im Hamburger Hafen mit Plug-In-Hybrid

„Die beiden neuen Löschboote setzen die nachhaltige Strategie unseres Tochterunternehmens Flotte Hamburg weiter fort: Als erste Schiffe im Hamburger Hafen werden die ‚Dresden‘ und die ‚Prag‘ mit einem Plug-In-Hybrid angetrieben, sodass sie bis zu zwei Stunden emissionsfrei durch den Hafen fahren können“, sagt Jens Meier, CEO der HPA.

Die Mehrzweckboote haben ein Maß von 35 Meter Länge und 8 Meter Breite. Gebaut wurden beide Schiffe in der Damen Shipyards Werft in den Niederlanden. Die Feuerwehr Hamburg hat zwar ein großes modernes Feuerlöschboot, dies kommt aber nicht in die enge Speicherstadt. Dafür können nun die Dresden und die Prag eingesetzt werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare