1. 24hamburg
  2. Hamburg

Feuerteufel in Hamburg: Brandstifter schlägt siebenmal in Stellingen zu

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Feuerwehr löscht einen brennenden Papiercontainer
Gleich siebenmal musste die Feuerwehr am ersten Weihnachtsfeiertag in Stellingen ausrücken, um brennende Container und ein Dixiklo zu löschen. © Blaulicht-News.de

Ein Brandstifter trieb am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages sein Unwesen in Stellingen. Gleich siebenmal schlug er zu und setzt Container und ein Dixiklo in Brand.

Hamburg – Viel zu tun für die Hamburger Feuerwehr am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages in und um Stellingen. Zwischen 19:51 und 23:30 Uhr mussten die Einsatzkräfte gleich siebenmal ausrücken, um kleine Brände zu löschen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Hamburger Terrorverdächtigen

Müllcontainer und Dixiklo in Flammen: Brandstifter treibt in Eimsbüttel sein Unwesen

Immer wieder brannten ganze Müllcontainer, um diese zu löschen, mussten die Einsatzkräfte die Container umkippen und komplett entleeren. Eine recht zeitaufwändige Tätigkeit. Im weiteren Verlauf steckte der Feuerteufel auch noch ein Dixiklo in Brand – besonders ekelig.

Brandstifter in Eimsbüttel: Nicht das erste Mal

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Brandstifter in dem Bereich sein Unwesen treibt. Erst im letzten Jahr kam es zu Hausdurchsuchungen und mehreren Festnahmen nach Brandstiftungen im Bezirk Eimsbüttel. Die Polizei Hamburg ermittelt nun erneut. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare