1. 24hamburg
  2. Hamburg

Feuerteufel Hamburg: Autos brennen – Polizei jagt Brandstifter

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Feuerwehr löscht brennende Autos in der Nacht.
Die Hamburger Feuerwehr kämpft seit vergangener Woche regelmäßig gegen brennende Autos. Die Polizei vermutet Brandstiftung. (Symbolbild)  © citynewstv/dpa

Die Brandserie geht weiter: In Hamburg brennen regelmäßig Autos. Dieses Mal war sogar ein Wohnhaus von den Flammen bedroht. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Hamburg-Eimsbüttel – Flammen in der Nacht – und dann Sirenen. Auf Hamburgs Straßen wird dieser Anblick immer gewohnter: Bereits in der vergangenen Woche brennen in der Nacht Autos in mehreren Stadtteilen. Die Polizei geht in allen Fällen von Brandstiftung aus – so auch in diesem.

Die Feuerwehr wird in der Nacht zu Montag, 1. März 2021, gegen 2 Uhr, zu einem Brand an der Matthesonstraße in Hamburg-Eimsbüttel gerufen. Zwei Autos stehen in Flammen. Das Feuer hatte sich schon so ausgebreitet, dass die Flammen das angrenzende Wohnhaus beschädigten. Das berichtet die Mopo.

Die Hitze bringt die Fassade zum Schmelzen, Fensterscheiben zerspringen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Einsatz der Feuerwehr verhindert das Inferno. Kurze Zeit später schrillen wieder die Alarmglocken! Nur ein paar Straßen weiter, in der Sillemstraße, steht das nächste Auto in Flammen.

Wie die Mopo berichtet, hatte ein Zeuge einen Brandsatz unter einem Transporter entdeckt – und einen Notruf abgesetzt. Die Feuerwehr löscht den Brand schnell. Danach untersuchen sie den Brandort, machen Fotos, sammeln Beweise. Die Polizei geht in allen Fällen von Brandstiftung aus. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion