Einsatz am frühen Morgen

Feuer-Panik im Familienhaus: Bewohner verschwunden

Feuer in Hamburg-Rotherbaum: Möbel brennen, die Feuerwehr muss die Tür aufbrechen.
+
Feuerwehrkräfte müssen unter Atemschutz in das Gebäude an der Dillstraße eindringen. (Symbolfoto/24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Brand im feinen Viertel: Einsatzkräfte rasen in den Stadtteil Rotherbaum – Feuer im Familienhaus! Doch niemand öffnet die Tür. Die Retter befürchten Schlimmes.

Hamburg-Rotherbaum – Brandgeruch und Rauchmelder-Konzert wecken am frühen Mittwochmorgen, 7. April 2021, die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Dillstraße. Sofort rufen sie die Feuerwehr. Als die Retter eintreffen, schlägt ihnen bereits Brandrauch entgegen.

Die Feuerwehrleute suchen die Wohnung in dem dreigeschossigen Gebäude, in dem es brennt – und finden sie. Dichter Rauch dringt aus den Türritzen. Als auf die Rufe niemand reagiert, befürchten sie das Schlimmste. Einsatzkräfte unter Atemschutz brechen gewaltsam die Tür auf.

Schnell finden sie die Brandquelle: Möbel stehen in Flammen. Doch von den Bewohnern fehlt jede Spur. Die Helfer können das Feuer schnell löschen, die Suche nach Menschen in der Wohnung bleibt ergebnislos. Ein Feuerwehr-Sprecher gegenüber 24hamburg.de: „Denkbar, dass die Möbel durch einen elektrischen Fehler in Flammen aufgingen, da die Bewohner nicht zu Hause waren.“ Die genaue Ursache ist aber unklar, Brand-Experten der Polizei ermitteln. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion