1. 24hamburg
  2. Hamburg

Feuer in Hamburgs größtem Seniorenheim: 11 Bewohner gerettet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Feuerwehr steht mit einer Drehleiter vor einem Altenheim in Hamburg.
In dem Zimmer im obersten Stockwerk brannte eine Matratze. © Blaulicht-News.de

Ein Feuer am Sonntagabend in Hamburgs größtem Seniorenheim in Hummelsbüttel ruft die Feuerwehr auf den Plan. Mit einem Großaufgebot rückten die Retter an.

Hamburg – Es ist kurz nach 18 Uhr, als die automatische Brandmeldeanlage in Hamburgs größtem Pflege- und Seniorenheim Alarm schlägt. Die Berufsfeuerwehr aus Sasel und die Freiwillige Feuerwehr Poppenbüttel rücken zum Hospital zum Heiligen Geist an der Alten Landstraße aus. Das Pflegepersonal stellt unterdessen Rauch aus einem Zimmer im Dachgeschoss des 5-geschossigen Hauses fest und meldet es der Feuerwehrleitstelle.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Corona-Demo in Hamburg: Zu viele Teilnehmer – Polizei denkt über Begrenzung nach

Feuer im Hospital zum Heiligen Geist: Retter rücken mit Großaufgebot an

Noch auf der Anfahrt der ersten Kräfte wird das Kräfteaufgebot erhöht und zwei Löschzüge sowie der Rettungsdienst rücken an. Vor Ort wird sofort mit der Menschenrettung angefangen. Insgesamt sieben Bewohner werden durch die Löschkräfte gerettet. Vier weitere konnten durch die vorbildliche Arbeit des Pflegepersonals schon in Sicherheit gebracht werden. Sie wurden anschließend durch den Rettungsdienst betreut und konnten vor Ort bleiben. Auch die Bewohnerin der Brandwohnung blieb glücklicherweise unverletzt.

Feuerwehr im Großeinsatz in Hummelsbüttel: 11 Bewohner gerettet

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Zeitgleich wurde auch die Brandbekämpfung im Inneren aufgebaut. Mit einem C-Rohr konnte das Feuer, es brannte eine Matratze und Mobiliar, gelöscht werden. Die Drehleiter wurde ebenfalls in Stellung gebracht, um bei Bedarf schnell eingreifen zu können. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare