1. 24hamburg
  2. Hamburg

Feuer in Einfamilienhaus in Hamburg: Feuerwehr verhindert Großbrand

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Das Dachgeschoss des Einfamilienhauses in Lurup brannte aus.
Das Dachgeschoss des Einfamilienhauses in Lurup brannte aus. © HamburgNews

Die Hamburger Feuerwehr hat am Sonntagabend einen Großbrand in einem Einfamilienhaus in Lurup verhindert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte es im Dachgeschoss des Hauses.

Hamburg – Kurz vor 23:00 Uhr am Sonntagabend, 9. Januar 2022, alarmieren Passanten die Feuerwehr unter dem Notruf 112. Aus einem Einfamilienhaus in Hamburg-Lurup steigt starker Qualm auf und im Dachgeschossfenster sehen die Anrufer Flammen lodern. Sofort wird ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie eine Freiwillige Feuerwehr alarmiert.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Kriminalität nimmt in Hamburg weiter ab: Innensenator Grote zu den Zahlen

Feuer in Lurup: Passanten alarmieren die Feuerwehr


Als die Einsatzkräfte vor Ort eintreffen, haben sich die Bewohner, ein Ehepaar bereits aus dem Haus gerettet und sind bei Nachbarn untergekommen. In dem Haus kommt es im Dachgeschoss zu einem Feuer. Sowohl im Innenangriff als auch von außen löschen die Feuerwehrleute den Brand und haben die Flammen schnell unter Kontrolle.

Dachgeschoss in Einfamilienhaus brennt: Bewohner müssen bei Nachbarn unterkommen

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Nur durch den Notruf der Passanten und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Großbrand verhindert werden. Das Dachgeschoss brannte völlig aus, der Rest des Hauses blieb den Umständen entsprechend intakt. Wie genau es zu dem Feuer kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Da das Haus weiterhin nicht bewohnbar ist, mussten die Bewohner bei ihren Nachbarn unterkommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare