Kein Ausweg

Kinder in der Flammen-Hölle – Drama in der Nacht

Feuerwehrleute auf einer Drehleiter.
+
Feuerwehrleute mussten eine vom Brand eingeschlossene Familie mit der Drehleiter befreien. (Symbolbild/24hamburg.de) 
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Dramatischer Einsatz der Hamburger Feuerwehr in der Nacht: In einem Mehrfamilienhaus in Hohenfelde hockt eine Familie in der Feuer-Falle.

Hamburg-Nord – Gegen 22.38 Uhr in der Nacht zu Sonntag, 28. Februar 2021, schrillen bei der Hamburger Feuerwehr die Alarmglocken: Feuer im Mehrfamilienhaus! Eine Familie ist in den Flammen eingeschlossen. Für die Helfer kommt es auf jede Minute an. Sie rasen zu Einsatzort an der Güntherstraße.

Als die Feuerwehrleute eintreffen, sehen sie eine Familie mit Kindern auf einem der Balkone im dritten Stock stehen. Das berichtet die Bild-Zeitung. Flucht: unmöglich. Giftiger Brandrauch hat sich von einer Wohnung im ersten Stock überall ausgebreitet. Das Treppenhaus: eine Todesfalle.

Die Retter reagieren sofort: Mit einer Drehleiter holen sie die Familie vom Balkon. Sie hatten Glück: alle unverletzt. Unter Atmeschutz gehen die Einsatzkräfte ins Feuer, holen auch eine 52-jährige Frau aus der Brandwohnung. Sie musste in Krankenhaus gebracht werden. Offenbar hatte sie eine Rauchvergiftung erlitten.

Wie genau das Feuer in der Wohnung im ersten Stock ausbrach: unklar. Die Hamburger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion