Miau!

Katze rastet aus und attackiert Feuerwehrmann – Krankenwagen!

Feuerwehrleute, fauchende Katze
+
Miau! Als ein Feuerwehrmann eine Katze aus einem Haus in Hamburg-Stellingen rettet, beißt diese zu. Der Helfer muss medizinisch versorgt werden. (24hamburg.de-Montage)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Bei einem Feuer in Stellingen am Freitagabend, 19. Februar 2021, retten Feuerwehrleute 16 Menschen und vier Katzen. Eine hatte da gar keine Lust drauf.

Hamburg-Stellingen – Plötzlich giftiger Qualm überall: Durch ein Feuer im Keller hüllt der Brandrauch das Treppenhauses eines Mehrfamilien-Haus an der Ernst-Horn-Straße in Hamburg-Stellingen ein. Die Bewohner alarmieren die Feuerwehr. Die rückt an, rettet 16 Menschen aus der Qualm-Hölle. Auch vier Katzen tragen die Helfer raus. Eine hatte darauf gar keine Lust.

Zum Dank für die Rettung biss ein Stubentiger einem Feuerwehrmann in die Hand. So heftig, dass dieser in einem Krankenwagen versorgt werden muss. Das berichtet Blaulicht-News.de. Nach einer Stunde konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Die Anwohner konnten wieder zurück ins Haus. Warum das Feuer ausbrach: unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion