Großeinsatz

Rentner raucht im Bett: Feuer-Alarm im Altenheim

Rentner raucht mit schwarzen Balken vor den Augen.
+
Feuer-Alarm im Altenheim: Die Feuerwehr rückte am Samstagmorgen, 6. März 2021, aus – offenbar, weil einer der Bewohner im Bett geraucht hat. (24hamburg.de-Montage)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Die Feuerwehr rast am frühen Samstagmorgen zu einem Altenheim an der Sternschanze. Offenbar, weil ein Bewohner Lust auf eine Frühstücks-Zigarette hatte.

Hamburg-Altona – Schreck am frühen Samstagmorgen, 6. März 2021. Plötzlich heißt es in einem Altenheim an der Sternschanze gegen 6.45 Uhr: Feuer-Alarm! Brandrauch dringt aus einem der Zimmer. Die Rauchmelder im Heim piepen wie wild. Die Feuerwehr rast mit einem Großaufgebot zum Einsatzort am Kleinen Schäferkamp. Zahlreiche Feuerwehrautos und Rettungswagen versammeln sich vor dem Seniorenheim.

Als die Einsatzkräfte in das Zimmer stürmen, wartet da glücklicherweise kein Feuer-Inferno auf sie. Eine Bettdecke qualmt, war bereits angekokelt. Offenbar weil der Zimmer-Bewohner auf eine Frühstücks-Zigarette hatte – im Bett! Sanitäter versorgen den Senior vor Ort, er atmete giftigen Brandqualm ein und erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Ins Krankenhaus musste er laut Polizei nicht. Das berichtet die Mopo. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion