Wegen Ferienbeginn

Corona-Ferien an Nord- und Ostsee: Irres Verkehrs-Chaos auf diesen Strecken

  • Christian Domke Seidel
    vonChristian Domke Seidel
    schließen

Ferienbeginn und Coronavirus-Lockerungen. Eine gefährliche Mischung, die zum Verkehrsinfarkt im Norden und Chaos an den Küsten führt, warnt der ADAC. Auf diesen Strecken wird es besonders schlimm. Nord- und Ostsee mit Besucher-Boom.

  • In fünf Bundesländern beginnen die Sommerferien.
  • In Hamburg* und Schleswig-Holstein droht das Verkehrschaos.
  • Nord- und Ostsee-Regionen mit Besucher-Boom.

Hamburg – Die Ferien beginnen. In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein lassen Schüler den Corona-Wahnsinn hinter sich und verabschieden sich in den Urlaub. Auch die Eltern können aufatmen. Doch jetzt rollt die Urlaubs-Lawine los. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) warnt vor Corona-Chaos an den Küsten. Auf diesen Strecken wird es besonders schlimm.

ADACAllgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V.
HauptstandortMünchen
Mitglieder21.205.353 (Ende 2019)
VorsitzAugust Markl
Rechtsformeingetragener Verein
GründerHans, Cartographer
TochterunternehmenADAC Finanzdienste GmbH

Ferien beginnen, ADAC warnt: Auf diesen Autobahnen gibt es Stau - wegen Corona, Reisebeschränkung für Dänemark

Am Freitag, 26. Juni 2020, beginnen in gleich fünf Bundesländern die Sommerferien. Das Wetter in Hamburg* bereitet den Ferienkindern allerdings eine böse Überraschung. Dazu erwartet der ADAC eine zweite Reisewelle aus Mecklenburg-Vorpommern. Dort haben die Schüler schon seit Freitag, 19. Juni 2020, frei. Schon in einem normalen Sommer wären die Autobahnen und beliebten Urlaubsregionen damit überfordert, in Coronavirus-Zeiten* verschärft sich die Situation noch zusätzlich.

Denn zum einen dürften viele Menschen nur darauf gewartet haben, endlich aus den eigenen vier Wänden flüchten zu können, um den Corona-Frust abzuschütteln. Zum anderen erwartet der ADAC, dass viele Menschen wegen der Pandemie auf Flugreisen verzichten und lieber in Deutschland Urlaub machen wollen würden. Vor allem Tagesausflüge und Kurztrips dürften stark zunehmen und den klassischen, mehrwöchigen Urlaub ersetzen. Doch Stück für Stück kehrt Normalität zurück. Sogar Kreuzfahrtschiffe starten den Betrieb* und legen wieder im Hamburger Hafen* ab.

ADAC warnt vor Ferien-Verkehr: Wegen Corona, Reisebeschränkung für Dänemark - Ost- und Nordsee mit Besucheranstrum

Hier wird es zu Ferienbeginn besonders schlimm. Der ADAC warnt vor den Stau-Hot-Spots.

Erschwerend kommt hinzu, dass auch die Schulen in Dänemark bereits geschlossen haben, wie der ADAC mitteilt. Das spült eine zusätzliche Verkehrs-Schwemme aus dem Norden nach Deutschland. Doch nach und von Dänemark ist der Verkehr coronavirus-bedingt immer noch eingeschränkt. Lediglich Einwohner von Schleswig-Holstein dürfen frei einreisen. Alle anderen Urlauber müssen eine Buchung für mindestens sechs Übernachtungen vorweisen können. Eine Einschränkung die nötig wurde, nachdem Dänemark den Reisestopp sehr früh beendet hatte*.

Für die restlichen Nachbarländer Deutschlands gibt es aktuell keine Reisebeschränkungen. Die wurden bereits am Montag, 15. Juni 2020, aufgehoben. Polen, die Tschechische Republik, Österreich, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande haben ihre Grenze geöffnet. Eine Reisefreiheit, die natürlich in beide Richtungen gilt.

Verkehrschaos wegen Ferien in Deutschland: ADAC warnt - auf diesen Autobahnen staut es sich besonders stark

  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • Großräume Berlin, Hamburg und Köln
  • A 1 Bremen – Hamburg – Puttgarden
  • A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
  • A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Metz/Saarbrücken – Kaiserslautern – Mannheim
  • A 7 Hamburg – Flensburg
  • A 7 Hamburg – Hannover und Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berlin – Dreieck Uckermark
  • A 24 Berlin – Hamburg
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Stau wegen Ferien: ADAC warnt vor Verkehrschaos - Einreisebeschränkungen für Dänemark, Ost- und Nordsee boomen

An den Küsten von Nord- und Ostsee führt die einmalige Urlaubssituation zu einer guten Auslastung – trotz Coronavirus und strengen Hygiene-Auflagen. „Bei uns sind die Quartiere fast restlos ausgebucht. Die Vorbuchungen für den Sommer 2020 waren auch vor der Corona-Pandemie schon sehr gut, sodass nur noch wenige kurzfristige Reisende hinzugekommen sind“, erklärt Jaqueline Felsmann, Pressesprecherin des Tourismus-Service Grömitz, gegenüber t-online.

Und auch Olaf Raffel vom Büsumer Tourismus Marketing Service TMS ist begeistert: „Wir hatten vermutlich den stärksten Juni der vergangenen Jahre, und in der kommenden Woche werden wir die 90 Prozent-Marke in Auslastung und Belegung hinter uns lassen.“ *24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare