1. 24hamburg
  2. Hamburg

Falscher Urin und Dealgeld an Bord: Polizei stoppt Koks-Taxi in der Schanze

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Der Fahrer des Smarts wurde vor Ort vorläufig festgenommen.
Der Fahrer des Smarts wurde vor Ort vorläufig festgenommen. © privat/hfr

Zivilfahnder der Polizei stoppen am Mittwochabend einfach männliches Koks Taxi am Schulterblatt. Beim Fahrer fanden die Polizisten falschen Urin und viel Geld.

Hamburg – Aufregung am Mittwochabend, 28. September 2022, mitten in der Schanze. Zivilfahnder der Hamburger Polizei stoppten gegen kurz nach 19 Uhr einen Smart am Schulterblatt. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und mit auf eine Polizeiwache genommen. Zuvor hatten die Fahnder den Mann am Hafenrand beobachtet, wie er an einen anderen Mann mutmaßlich Drogen verkaufte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Koks-Taxi in der Schanze gestoppt

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten einen Beutel mit Urin in der Hose – ein häufiger Trick, um einen Drogentest zu fälschen, erklärt ein Sprecher der Hamburger Polizei. Im Auto fanden die Fahnder zusätzlich eine Menge Bargeld, bei dem es sich mutmaßlich um Dealgeld handelt. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln.

Auch interessant

Kommentare