Polizei sucht Zeugen

Falsche Polizisten rauben Seniorin aus: Suche mit Hubschrauber

Zwei Streifenwagen stehen auf der Schanzenstraße
+
In der Wohnung der Seniorin an der Schanzenstraße schlugen die falschen Polizisten zu.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Die Polizei fahndet mit Hubschrauber nach falschen Beamten in der Sternschanze. Zwei Unbekannte raubten eine Seniorin in ihrer Wohnung aus.

Hamburg – Gegen kurz vor 12:00 Uhr am gestrigen Dienstagmittag sprechen zwei Männer eine 86-jährige Seniorin vor ihrem Wohnhaus in der Schanzenstraße in Hamburg an. Die Männer zeigen einen gefälschten Dienstausweis vor und geben sich als Hamburger Polizisten aus.

Falsche Polizisten rauben Seniorin aus: Trickdiebe geben sich als Beamte aus – 86-Jährige fällt darauf rein

Sie erklären der älteren Dame das im Haus eingebrochen worden sei und sie nun auch die Wohnung der Seniorin überprüfen müssten. In der Wohnung der Seniorin sorgen die beiden Täter unbemerkt für Unordnung, kippen Stühle um und suggerieren, dass es einen Einbruch gegeben habe.

Die völlig Verunsicherte möchte daraufhin sofort überprüfen, ob ihr Gespartes aus dem Tresor noch da ist und öffnet diesen. Die Chance nutzen die Trickdiebe, greifen sich das Ersparte und fliehen mit ihrer Beute von mehr als 10.000 Euro.

Lesen Sie auch: SEK Einsatz in Langenhorn: Frau mit Messer bewaffnet

Falsche Polizisten: Trickdiebe flüchten – Fahndung mit neun Streifenwagen und Polizeihubschrauber

Stadtteil:Sternschanze
Bezirk:Hamburg-Altona
Bewohner:8092
Fläche:60 ha

Als die Seniorin realisiert das es sich um Diebe und nicht um Polizisten handelt, wählt sie sofort den Notruf 110. Mit neun Streifenwagen und dem Polizeihubschrauber Libelle fahndet die Hamburger Polizei nach den beiden Tätern, jedoch ohne Erfolg.

Polizei bittet um Mithilfe – die Geflüchteten, konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • - männlich
    - 50 - 60 Jahre
    - etwa 170 cm groß
    - dicklich
    - Vorderglatze
    - dunkle Kleidung

Täter 2:

  • - männlich
    - 50 bis 60 Jahre
    - etwas kleiner und schlanker als Täter 1
    - dunklere Haare

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare