Hamburger Mobilitätswende

Fahrradstadt Hamburg: Mehr als ein Dutzend neue Fahrradstraßen geplant

  • Kevin Goonewardena
    VonKevin Goonewardena
    schließen

Vierzehn neue Velo-Routen, also Fahrradstraßen plant die Stadt Hamburg. Alle Infos zur Ausstattung, Strecken und Zeitplan gibt es hier.

Hamburg - Unsere geliebte Hansestadt Hamburg soll nun auch Fahrradstadt werden. Durch gleich vierzehn neue sogenannten Velo-Routen wollen die Verkehrsplaner das bestehende Wegenetz für nicht motorisierte Zweiräder ergänzen und damit einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Mobilitätswende schaffen.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Erster Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)
Zweite Bürgermeisterin:Katharina Fegebank (Grüne)
Vorwahl:040

Bis zum Ende des Jahrzehnts soll dieses Ziel unter anderem durch eine Steigerung um 80 Prozent der Anzahl der Menschen, die ihre Wege in Hamburg mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen, erreicht werden. Der Anteil der Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen soll dabei um 25 bis 30 Prozent im gleichen Zeitraum wachsen.

Velo-Routen: Sternenförmig in alle Himmelsrichtungen – Hamburg mit dem Fahrrad entdecken

Schon in den nächsten vier Jahren sollen vierzehn Velo-Routen, also Fahrradstraßen, eingerichtet werden, um die selbst gesteckten Vorgaben zu erreichen. Vom Rathausmarkt, sternenförmig abgehend und ergänzt durch zwei Ring-Routen, soll Hamburg weites gehend abseits der Hauptverkehrsadern, über Fahrradstraßen, Tempo 30-Zonen oder Straßenabschnitte, die sich Radler mit Autos teilen, in allen Himmelsrichtungen erschlossen werden.

Eine Fahrradfahrerin fährt auf einer Fahrradspur an einer Straße.

Eine Strecke verläuft etwa von Altona über Othmarschen und Blankenese weiter nach Rissen. Eine andere von der Uhlenhorst über die Stadtteile Barmbek und Bramfeld nach Poppenbüttel und weiter bis Duvenstedt. Und auch südlich der Elbe bis nach Harburg ließe sich nach Fertigstellung dann bequem radeln. Eine Übersicht der 14 geplanten Routen mit Netzplan findet sich hier auf der Seite der Stadt Hamburg.

Schon jetzt: Rekordausbau des Velorouten-Netzes in Hamburg

Auch wenn nicht alle Streckenkilometer neu gebaut werden, die neu zu schaffenden und existierenden Wege sollen bei jeder Witterung und auch bei Dunkelheit sicher nutzbar sein und die Zahl der schweren Unfälle verringern, zu denen es auch in Hamburg immer wieder kommt. Die Pläne der Stadt sehen ein Streckennetz von 280 Kilometern vor, mehr als 190 davon seien schon jetzt fertiggestellt.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

62 Kilometer an Radwegen wurden alleine im letzten Jahr neu geschaffen oder grundüberholt. 27 Prozent, so ein Sprecher der Baubehörde, seien geplant. Bedeutet: hier besteht auch schon eine Baugenehmigung. Bei lediglich 5 Prozent der 280 Kilometer haben noch keine Planungen begonnen werden können – vor allem wegen baulicher Vorgaben.*24hamburg.de und sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Markus Scholz/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare