1. 24hamburg
  2. Hamburg

Vergnügt durch die Sturmflut: Miniatur Wunderland lässt Schiffe fahren

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Miniatur Wunderland-Mitarbeiter machen sich die Sturmflut grandios zunutze: Im Hochwasser lassen sie ihre Ausstellungsschiffe fahren – das Netz feiert sie.

Hamburg – Orkane treffen auf die Hansestadt Hamburg und richten mehrere Schäden an: Wegen Sturm Ylenia wurde eine Fähre von einer Welle getroffen und Betreiber informierten die Behörde viel später. Die Deutsche Bahn musste nach dem starken Orkan Zeynep ihren Verkehr einstellen und nun kündigt sich auch noch Sturm Antonia an. Ein Wetterexperte warnt, es sei noch nicht vorbei mit dem Sturm in Hamburg. Auch das Miniatur Wunderland ist mitten drin in der extremen Wetterlage – und lässt die typisch gute Laune nicht verderben: In den Wellen der Sturmflut lassen Mitarbeiter vergnügt ihre Ausstellungsschiffe fahren. Die Bilder machen einfach Spaß und das Netz feiert den Optimismus der Mitarbeiter.

Miniatur WunderlandIm Besitzer der größten Modelleisenbahnanlage der Welt
AdresseKehrwieder 2/Block D, 20457 Hamburg
Telefon040 3006800
Gründung2000

Miniatur Wunderland wird von Hochwasser geflutet – Mitarbeiter lassen vergnügt Schiffe fahren

Orkan Zeynep fegt durch Hamburg und richtete mehrere Schäden an. In der Hansestadt kam es zu einer hohen Sturmflut, die einigen fast das Leben gekostet hätte: Ein Mann war von der Sturmflut im Auto eingesperrt, als er sich in der Hafencity aufhielt. Stark getroffen hatte der Sturm auch im weiteren Teil des Nordens – in Schleswig-Holstein kam es zu 2300 Einsätzen.

Zwei Mitarbeiter lassen ein Ausstellungsschiff im Hochwasser fahren
Die Sturmflut macht auch vor dem Miniatur Wunderland Hamburg nicht halt – Mitarbeiter haben einen grandiosen Einfall und lassen ihre Schiffe im Hochwasser fahren. © @MiniaturWunderlandHamburg/facebook(screenshot)

Miniatur Wunderland macht das Beste aus Hamburger Sturmflut – und fährt Modellschiffe durchs Hochwasser

Die Touristenattraktion Miniatur Wunderland blieb ebenfalls nicht von dem Orkan verschont. Neulich gab es einen größeren Einsatz wegen Feuer im Miniatur Wunderland –die Gäste mussten das Gebäude verlassen. Nun überschwemmte eine 5,87 Meter hohe Sturmflut die Attraktion mit der größten Modelleisenbahn der Welt.

Doch die Mitarbeiter machen sich die Sturmflut auf grandiose Weise zunutze: Sie lassen ihre Ausstellungsschiffe im Hochwasser fahren – auch wenn es nicht so recht klappt. „Dieses Mal war der Wind leider zu stark für eine richtig große Fahrt“, schreiben sie in ihrem Facebook-Post. Mit den Aufräumarbeiten ging es durchwachsen voran. „Das Wasser läuft schon wieder ab, jedoch kämpfen wir noch mit einer rumzickenden Brandmeldeanlage und müssen die Fahrstuhlschächte noch leer pumpen“, so das Miniatur Wunderland auf Facebook.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Netz feiert Miniatur Wunderland Hamburg für Optimismus während Sturmflut

Auf Facebook feiern die User die Reaktion auf die Sturmflut. „Wo nehmt ihr bloß die Kraft für euren nicht enden wollenden Optimismus her? Wahnsinn!! Ihr und eure Mitarbeiter seid einfach umwerfend!“, schrieb eine begeisterte Userin, sichtlich angetan von der Positivität der Mitarbeiter. „Den Spaß an der Sache nicht zu verlieren auch bei noch so einer Katastrophe ist eine Stärke die nicht jeder hat. Weiter so“, kommentierte ein weiterer Nutzer. Einige Zeit später dann das erfreuliche Update: Um 7:30 hatte das Miniatur Wunderland wieder offen! Der in ganz Deutschland beliebte Freizeit-Spaß ist aber nicht nur stets auf Zack und optimistisch, sondern auch großzügig: Das Miniatur Wunderland verschenkte im Januar 20.000. Gutscheine an Bedürftige und macht so vielen eine Freude. Darum auch von uns: Weiter so, Ihr seid toll. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare