Schwerer Raubüberfall

Fahndung nach brutalen Frauenschlägern aus Winterhude – 491 Tage nach der Tat!

Nach einem Raubüberfall in Winterhude sucht die Polizei jetzt Zeugen
+
Die Polizei sucht die beiden Personen. Wer kann helfen?
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

491 Tage später! Solange wurde gewartet, bis die Polizei Hamburg mit einem Foto nach zwei Schlägern sucht. Die beiden Männer sollen eine Frau überfallen haben.

Hamburg – Am 22. März 2020 haben zwei bislang unbekannt Täter in Hamburg-Winterhude an der Barmbeker Straße eine damals 30-jährige Frau brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt. Die Polizei Hamburg sucht erst ein Jahr, vier Monate und vier Tage später mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach den mutmaßlichen Tätern.

Raubüberfall in Winterhude: Wer kennt die Täter?

Warum so spät? Nach Aussage der Polizei, weil die vorherigen Ermittlungsarbeiten nicht zum Erfolg führten. Und weil sichergestellt werden musste, dass es sich bei den gesuchten, mutmaßlichen Tätern wirklich um diese beiden Männer handelt. Mitunter dauert dies – für Opfer – schmerzlich lang. Die Staatsanwaltschaft Hamburg konnte aber nun die Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera anordnen. Eine Sofortfahndung am 22. März 2020 nach den Tätern blieb erfolglos. Damals wurden die beiden Männer wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1: Anfang 30, 170 - 175 cm groß, osteuropäische Erscheinung, breite Statur, Glatze oder sehr kurze Haare, rundliches, etwas breiteres Gesicht, rechteckiges Tattoo auf der linken Wange, schwarz gekleidet

Tatverdächtiger 2: Anfang 30, 170 - 180 cm groß, kurzes, dunkles Haar, Base-Cap, bekleidet mit einem dunklen Pullover und einer Winterjacke

Hinweise zu den Tatverdächtigen können Sie unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jeder Polizeidienststelle melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare