1. 24hamburg
  2. Hamburg

Erpressung und versuchtes Tötungsdelikt: SEK nimmt Rocker fest

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die SEK Polizisten in Langenhorn in Hamburg im Einsatz. Eine Frau dreht durch.
Spezialkräfte der Polizei hätten am vergangenen Freitag in Pinneberg einen Haftbefehl gegen einen 25-Jährigen vollstreckt. (Symbolbild) © Elias Bartl

Knapp zwei Monate nach einem Überfall auf einen 32-Jährigen in Hamburg-Eidelstedt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Pinneberg/Hamburg – Spezialkräfte der Polizei haben am vergangenen Freitag in Pinneberg einen Haftbefehl gegen einen 25-Jährigen vollstreckt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Türke soll am 9. September mit zwei oder drei Komplizen sein 32-jähriges Opfer erpresst und schwer verletzt haben.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Elektroroller setzt Lokal in Brand! Feuer in Hamburger Kultkneipe „Eichen Eck“

Erpressung und versuchtes Tötungsdelikt: Opfer schwer verletzt

Bei dem Angriff mit einem Schlagwerkzeug und einem Messer habe das Opfer Gesichtsverletzungen und Schnittwunden erlitten. Zuvor sollen die Täter eine größere Geldsumme gefordert haben. Gegen den 25-Jährigen wird wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Tatverdächtige kommen aus dem Rockermilieu: Teleskopschlagstock und zwei Softairwaffen sichergestellt

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Der Tatverdächtige soll Mitglied einer Supporter-Gruppierung der Hells Angels sein. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten unter anderem einen Teleskopschlagstock, zwei Softairwaffen und 3675 Euro in bar. Die weiteren Ermittlungen führt die für Milieu- und Rockerkriminalität zuständige Abteilung 65 im Hamburger Landeskriminalamt. (dpa/EB) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare