1. 24hamburg
  2. Hamburg

Opfer mit einem Hammer attackiert: Wer kennt den Maskenmann?

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Ein maskierter Räuber am Bahnhof Bergedorf
Mit den Bildern aus einer Überwachungskamera vom Bahnhof Bergedorf fahndet die Polizei nach diesem Mann © Polizei Hamburg

Brutaler Straßenraub in Lohbrügge. Ein Maskenmann überfällt einen 59-jährigen Mann beim Spaziergang. Dabei verletzt der Mann sein Opfer mit einem Hammer. 

Hamburg – Die Tat ereignete sich bereits im Juli 2021. Jetzt fahndet die Polizei Hamburg mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Bahnhof Bergedorf nach dem Maskenmann, der einen 59-Jährigen in einem Park überfiel.

Raubopfer versucht zu fliehen: Da attackiert ihn der Täter mit dem Hammer

Am Mittwoch, 14. Juli 2021, gegen 15:20 Uhr war der 59-Jährige im Park „Grünes Zentrum“ in Hamburg Lohbrügge spazieren, als sich der Täter ihm von hinten mit einem Zimmermannshammer näherte und die Herausgabe von Wertgegenständen forderte.

Der Mann versucht zu flüchten, doch stürzte dabei. Woraufhin der Täter ihn mit dem Hammer attackierte und am Bein verletzte. Im Kampf rutschte dem Opfer sein Handy aus der Tasche. Der Täter schnappte sich das Handy und flüchtete. Die Fahndung in der Umgebung des Parks verlief ohne Erfolg.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: 2G-Modell in Hamburg: Auf Corona-Streife mit der Polizei

Raubdezernat ermittelt – Bislang ohne Erfolg

Die Ermittlungen des für die Region Bergedorf zuständigen Raubdezernats (LKA 173) führten bislang nicht zur Identifizierung der Täter.

Wer kennt den Maskenmann?

Hinweise zu der abgebildeten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 08:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Auch interessant

Kommentare