1. 24hamburg
  2. Hamburg

Elbphilharmonie: Pfusch statt Pracht – fünf Jahre nach Eröffnung fast 100 Baumängel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Am 11. Januar wird die Elbphilharmonie fünf Jahre alt. Für Hamburg ist sie längst ein Wahrzeichen. Aber ein kaputtes. Das Konzerthaus ist noch immer nicht in Schuss.

Hamburg – Paris hat den Eifelturm. New York die Freiheitsstatue. London den Big Ben. Und Hamburg? Nun, da gäbe es gleich einige Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten. Den Hamburger Hafen zum Beispiel. Den Jungfernstieg. Oder aber die Reeperbahn, für die Hamburg über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus bekannt ist. Und natürlich wäre da dann noch die Elbphilharmonie. Jener protzige Prachtbau, der von den Hamburgerinnen und Hamburgern erst ganz kritisch beäugt und nun irgendwie doch gemocht wird.

Doch der Millionen-Bau, der immer und immer wieder teurer wurde, als es eigentlich gedacht wurde, spaltet jetzt mal wieder die Gemüter. Kurz vorm fünften Geburtstag der Elbphilharmonie in Hamburg ist die Liste der Baumängel, die der Protzbau im Hamburger Hafen noch immer mit sich herumschleppt, immer noch lang. Fast 100 Baumängel gibt es.

Klingt doch mehr nach Pfusch statt Pracht – oder?

Konzerthaus in Hamburg:Elbphilharmonie
Adresse:Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Eröffnung:11. Januar 2017
Kosten:866 Millionen Euro

Hamburgs Elbphilharmonie wird im Januar 2022 fünf Jahre alt – und ist noch immer nicht ganz fertig

Immerhin: Der freudige Anlass ist nicht mehr in weiter Ferne. Nach Silvester, wo es in Hamburg aufgrund der Entscheidung der Hamburgischen Bürgerschaft, wegen der Coronavirus-Pandemie die epidemische Lage auszurufen, kein Feuerwerk geben wird, darf in Hamburg die Elbphilharmonie gefeiert werden. Am 11. Januar 2022 feiert der Protzbau am Hamburger Hafen, in dessen Nähe schon Wasserleichen gefunden wurden, seinen fünften Geburtstag. Laut des Kult-Reiseführers Lonely Planet ist die Elbphilharmonie unter den Top Drei, was die Reiseziele in Deutschland angeht.

Im Hintergrund die Elbphilharmonie. Im Vordergrund zwei Bauarbeiter und ein rot-weißes Absperrband.
Jede Menge Baumängel: Die Elbphilharmonie ist an fast 100 Stellen auch kurz vor ihrem fünften Geburtstag noch nicht komplett in Schuss gesetzt. (24hamburg.de-Montage) © Christian Charisius/dpa/Jürgen Ritter/imago

Verwunderlich. Vor allem, wenn man weiß, dass die Elbphilharmonie aktuell noch immer alles andere ist, als ein komplett fertiges Pfund, mit dem die Hansestadt Hamburg, in der am 18. Dezember über 11.000 Menschen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen demonstriert haben und damit dennoch nicht in der Mehrheit sind, wuchern kann. Marode ist die Elbphilharmonie in Hamburg zwar nicht, doch die Bauprobleme sind schlimmer als Corona, wie selbst ihr Intendant Christoph Lieben-Seutter befindet.

Elbphilharmonie in Hamburg: An diesen Stellen weist das Konzerthaus immer noch Baumängel auf

Wie die BILD-Zeitung berichtet gibt es aktuell in der Elbphilharmonie von diesen Bauproblemen nicht nur eines. Nein, es sind fast 100 Baumängel, die die Elbphilharmonie vor ihrem fünften Geburtstag am 11. Januar 2022 noch immer aufweist. Nimmt man es ganz genau, dann sind es 95 Baumängel, die den Protzbau trotz Millionen von Besuchern noch immer zu einem unvollendeten Werk machen. 18 dieser Baumängel in der Elbphilharmonie befinden sich laut BILD-Zeitung in den Luxuswohnungen unterm Dach. Im Hotel, das sich in der Elbphilharmonie befindet, sind es 57 Baumängel.

Weitere 13 Baumängel finden sich an den sogenannten „Allgemeinflächen“ der Elbphilharmonie in Hamburg, in der zuletzt auch Impfungen gegen das Coronavirus angeboten worden sind. Selbst der Konzertbereich der Elbphilharmonie ist noch immer nicht perfekt. Dort gibt es laut BILD sieben Mängel, von den drei bereits behoben wurden. Allerdings gibt es hier Diskussionen, wer die Kosten für die Beseitigung dieser Baumnängel übernimmt. Zudem gibt es auf der sogenannten Plaza der Elbphilharmonie Probleme: Dort rutschen immer wieder Fugen der roten Backsteine ab.

Baumängel an der Elbphilharmonie in Hamburg: So hoch war die Zahl bei der Übergabe im Jahr 2016

Ein eher peinliches Bild, dass der Protzbau in der Hansestadt Hamburg da abgibt. Die Schuldfrage für das „Fugen-Problem“ soll vor Gericht geklärt werden. Der Generalunternehmer Adamanta/Hochtief – für den Bau der von Hamburgs Elbphilharmonie verantwortlich – will sich laut BILD-Zeitung „grundsätzlich“ nicht zu juristischen Themen äußern. „In diesem Fall gilt dies noch mehr, da Hochtief nicht selbst Partei ist“, heißt es in Bezug auf die Fugen-Fehler.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Aber: Vielleicht ist das mit den Baumängeln an der Elbphilharmonie auch alles gar nicht so schlimm und nur jammern auf hohem Niveau. Denn als die Elbphilharmonie 2016 vom Generalunternehmer an die Stadt Hamburg übergeben wurde, war die Liste der Baumängel um einiges länger. Damals wurden exakt 12.309 Baumängel festgestellt. Ist also alles schon mal ein ganzes Stück besser geworden ... * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare