Zeichnungen veröffentlicht

Tot in der Elbe: Wer kennt diesen Mann? Polizei Hamburg will Leiche identifizieren

  • Laura-Marie Löwen
    vonLaura-Marie Löwen
    schließen

Die Polizei Hamburg bittet um Hilfe zur Identifizierung eines Mannes, der tot in der Elbe gefunden wurde. Wer kennt die Person, die auf den Zeichnungen zu sehen ist?

Hamburg-Veddel/Hamburg-Rothenburgsort – Der Fall beschäftigt die Polizei Hamburg schon seit Jahren und noch immer ist er ungeklärt. Bereits am 22. Mai 2012 wurde in der Norderelbe eine Wasserleiche gefunden, die für die Beamten bis heute nicht identifizieren konnten. Nun bitten sie um Hinweise aus der Bevölkerung.

Strom in EuropaElbe
Länge1.112 km
Abfluss711 m³/s
QuelleRiesengebirge
MundNordsee
StädteHamburg, Dresden, Magdeburg, Ústí nad Labem, Lutherstadt Wittenberg, Meißen, Pardubitz, Hohenelbe
BrückenElbtunnel, Blaues Wunder, Waldschlößchenbrücke

Elbe: Mann tot gefunden – Polizei Hamburg veröffentlicht Bilder – wer kennt diese Person?

Wer kennt diesen Mann? Die Polizei Hamburg bittet um Hinweise.

Die Fundstelle des Leichnams befand sich in Höhe des Peute-Kanals. Nach Angaben der Polizei Hamburg trieb der tote Mann zu dem Zeitpunkt bereits länger im Wasser. Die bisherigen Ermittlungen der Beamten verliefen erfolglos. Nun wurden Bilder veröffentlicht, die das Aussehen des Mannes rekonstruieren sollen. Die Polizei erhofft sich dadurch neue Hinweise im Fall.

Der tote Mann trug zum Zeitpunkt seiner Auffindung ein Hemd inklusive Schlips. Außerdem war er mit einer Armbanduhr ausgestattet, von welcher die Polizei ebenfalls Bilder veröffentlicht. Der Unbekannte war etwa 172 cm groß, wog um die 65 Kilogramm und war von schlanker Statur. Außerdem war er vermutlich zwischen 20 und 35 Jahren alt.

Polizei Hamburg: Mann tot in Elbe gefunden – Hinweise per Telefon oder an Dienstelle

Die Todesermittler, welche für diesen Fall zuständig sind, bitten um Mithilfe: „Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu ihm machen?“. Hinweise nimmt die Polizei Hamburg unter dem Hinweistelefon (040/4286-56789) entgegen. Auch bei jeder Polizeidienststelle können Aussagen gemacht werden.

Weitaus häufiger kommt es vor, dass die Polizei Hamburg mit Bildern nach vermissten Personen fahndet. 24hamburg.de berichtete von dem Fall der vermissten Anchal Chopra aus Hamburg-Lurup, die allerdings wieder aufgetaucht ist. Im Rostocker Hafen wurde ebenfalls ein toter Mann aus dem Wasser geborgen*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare