1. 24hamburg
  2. Hamburg

Musical in Hamburg: Der neue Kassenschlager mit der Eiskönigin

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Endlich ist es so weit! Im Stage Theater in Hamburg feiert das Disney-Musical „Die Eiskönigin“ seine Deutschland-Premiere mit Musical-Star Sabrina Weckerlin als Elsa.

Hamburg – „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ startete 2013 den Siegeszug rund um den Globus. Der Animationsfilm wurde zum erfolgreichsten Disney-Film aller Zeiten, es regnete Auszeichnungen wie den Oscar 2014 als „Bester Animationsfilm“. Den begehrten Filmpreis gab es auch für den Filmsong „Let It Go“, in der deutschen Fassung bekannt als „Lass jetzt los“.

Musical:Die Eiskönigin – Das Musical
Autorin:Jennifer Lee
Uraufführung:17. August 2017
Adaptiert von:Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Komponisten:Robert Lopez, Kristen Anderson-Lopez

Kein Wunder, dass da das passende Musical nicht lange auf sich warten ließ! 2017 hatte „Frozen – The Musical“ im amerikanischen Denver Uraufführung, die Broadway-Premiere folgte im März 2018. Eigentlich sollte sich der Vorhang im Hamburger Stage Theater schon im März 2021 für „Die Eiskönigin“ öffnen, coronabedingt verschob sich der Start aber auf November.

Die Eiskönigin: Die Generalprobe bei „Wetten, dass..?“ ist den Musical-Darstellern geglückt

Am 8. November 2021 feiert „Die Eiskönigin“ nun endlich Hamburg-Premiere im Stage Theater an der Elbe, laut Welt am Sonntag zwei Tage später als geplant. Denn am eigentlichen Premieren-Samstag winkte ein Millionenpublikum, das kann man sich als Produktionsfirma Stage Entertainment kaum entgehen lassen. Und so bekamen stolze 13,8 Millionen Zuschauer:innen, die laut DWDL die Jubiläumsausgabe von „Wetten, dass..?“ mit Thomas Gottschalk im ZDF verfolgten, bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das Musical-Highlight des Jahres.

Sabrina Weckerlin (Eiskönigin Elsa, rechts) und Celena Pieper (ihre Schwester Anna), Musicaldarstellerinnen in dem neuen Musical „Die Eiskönigin“, stehen bei einer gestellten Fotoszene nach einer Presse-Probe auf der Bühne im Stage Theater an der Elbe.
Freuen sich auf die Musical-Premiere von „Die Eiskönigin“ in Hamburg: Celena Pieper (links) als Anna und Sabrina Weckerlin als Elsa. © picture alliance/Christian Charisius

Sabrina Weckerlin als Elsa und Celena Pieper als ihre Schwester Anna verzauberten beim „Wetten, dass..?“-Jubiläum das Publikum in Nürnberg, Gastgeber Thomas Gottschalk und die mit Stars wie Helene Fischer, Michelle Hunziker, und Benny Andersson und Björn Ulvaeus von ABBA prominent besetzte Couch. Zwei Tage später folgt nun endlich die Musical-Premiere in Hamburg.

Die Eiskönigin – Das Musical: In Hamburg erfüllt sich für Sabrina Weckerlin und Celena Pieper ein Traum

Im Hamburger Stage Theater an der Elbe erwartet die Premierengäste ein spektakuläres Bühnenbild, aufwendige Kostüme und neben acht Filmsongs, die laut NDR für die Deutschland-Premiere übersetzt wurden, sogar zwölf völlig neue Songs. Der absolute Ohrwurm aus „Die Eiskönigin“, „Lass jetzt los“, darf natürlich nicht fehlen. „Der Song ist pure Magie und es ist eine wahnsinnige Ehre für mich, ihn jeden Abend auf der Bühne singen zu dürfen“, so Elsa-Darstellerin Sabrina Weckerlin gegenüber dem NDR.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Sabrina Weckerlin steht bereits seit 2005 auf den Musical-Bühnen Deutschlands, zu den Highlights ihrer bisherigen Karriere zählen unter anderem „Die Päpstin – Das Musical“, „Wicked – Die Hexen von Oz“ und „Tarzan“. Ihre Musical-Schwester Anna wird von Celena Pieper gespielt. Für die Newcomerin ist die Rolle der Anna in „Die Eiskönigin“ die erste Hauptrolle. Mit dem erfolgreichen Auftritt bei „Wetten, dass..?“ sollte auf jeden Fall der Grundstein gelegt worden sein für eine erfolgreiche Musical-Saison.

Die Eiskönigin: Welche Coronaregeln gelten für den Musical-Besuch in Hamburg?

Im Stage Theater in Hamburg, wo „Die Eiskönigin“ am 8. November 2021 um 19 Uhr Premiere feiert, gelten aufgrund der aktuellen Corona-Lage in Hamburg folgende Regeln. Im November gilt die 3G-Regel von Sonntagabend bis Donnerstag. Am Freitag, am Samstag und am Sonntagnachmittag kommt die 2G-Regel zum Einsatz. Ausgenommen sind aktuell Kinder bis einschließlich 17 Jahre, einen Lichtbildausweis müssen allerdings alle Gäste ab 16 Jahren vorlegen.

Ab Dezember ist der Besuch einer Veranstaltung im Stage Theater an der Elbe generell nur noch für Geimpfte und Genesene (2G) gestattet, Kinder unter 17 Jahren bleiben weiterhin ausgenommen. Bei den 3G-Veranstaltungen gilt während der gesamten Vorführung die Maskenpflicht. Nur Kinder unter sechs Jahren müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das Stage Theater rät auf seiner Homepage allerdings, sich zusätzlich vor jedem Besuch möglichst tagesaktuell über die geltenden Regeln zu informieren. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare