1. 24hamburg
  2. Hamburg

A24: Autobahn zwischen Hamburg und Berlin vier Wochen teilweise gesperrt

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Autobahn A24 verbindet mit Hamburg und Berlin die beiden größten deutschen Städte. Fast einen Monat lang wird sie bald in Teilen nur einspurig befahrbar sein.

Hamburg – Wegen Reinigungsarbeiten der Entwässerungseinrichtungen entlang der Autobahn, wird die A24 für fast vier Wochen nur einspurig befahrbar sein. Das teilte die Autobahn GmbH, die für den Bund die deutschen Fernstraßen betreut, am Montag, 30. Mai 2022, mit. Konkret geht es dabei um den Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Hornbeck (Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein) und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost.

Name:Bundesautobahn A24
Gebaut:1937
Länge:237 Kilometer
Startpunkt:Hamburg
Endpunkt:Berlin

A24 Teilsperrung: Arbeiten starten am 1. Juni 2022

Eine nur einspurig befahrbare Autobahn
Die A24 wird ab dem 01. Juni für rund vier Wochen zwischen der AS Hornbeck und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost in beiden Fahrtrichtungen nur einspurig befahrbar sein. Grund dafür sind notwendige Reinigungen der Entwässerungsanlagen. (Symbolbild) © Norman Krauß / Imago

Bei den Bauarbeiten handelt es sich um eine regelmäßige Maßnahmen zum Unterhalt der Anlagen. Diese werden als Wanderbaustelle durchgeführt. Die Arbeiten finden unter der Woche zwischen 8:00 und 16:00 Uhr statt, heißt es weiter und werden in dem betreffenden Abschnitt in beiden Fahrtrichtungen durchgeführt und sollen vom 1. Juni bis zum 30. Juni 2022 andauern.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

A24: Autobahn zwischen Hornbeck und dem Kreuz Hamburg-Ost nur einspurig befahrbar

Während der Bauarbeiten ist die A24 in dem Baustellenbereich nur einspurig befahrbar. Die Autos werden mit reduzierter Geschwindigkeit an dem Bereich vorbeigeleitet. „Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, mit erhöhter Aufmerksamkeit den Bereich zu befahren“, heißt es in der Bekanntmachung der Autobahn GmbH weiter. Ab dem 1. Juli soll die Baustelle aufgehoben und die A24 zwischen Hornbeck und dem Kreuz Hamburg-Ost wieder zweispurig nutzbar sein.

Auch interessant

Kommentare