Zu wenig Wasser

Einsatz auf dem Wasser: Motorjacht in Seenot – Feuerwehr rückt an

Einsatz für die Feuerwehr Hamburg in Altengamme. Auf dem Wasser ist ein Boot aufgrund gelaufen.
+
Mit kleinen Rettungsbooten wird die Lage vor Ort erkundet.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Rettungskräfte eilen nach Hamburg-Altengamme. Auf dem Wasser ist ein Motorboot in Seenot. Passanten befürchten, dass eine Person in das Wasser gefallen ist!

Hamburg – Großer Schreck für die Besatzung eines Motorbootes in Hamburg-Altengamme. Am Mittwoch, 13. Oktober 2021, gegen 13:50 Uhr geriet das Boot plötzlich in Not. Der Steuermann oder auch die Steuerfrau hat scheinbar nicht richtig auf die Tiefe des Wassers geachtet. Mit einem kräftigen Ruck läuft das große Motorboot auf den Grund auf.

Feuerwehreinsatz in Altengamme: „Immer eine handbreit Wasser unterm Kiel“ – hier war es zu wenig!

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Es geht nicht mehr vor oder zurück. Passanten an Land wählen sofort den Notruf. Sie befürchten, dass eine Person dabei über Bord gegangen sein könnte! Sofort wird ein Großalarm bei der Feuerwehr ausgelöst. Mehrere Rettungskräfte, Kleinboote und auch ein Hubschrauber sind alarmiert. Doch vor Ort benötigt keiner „Hilfe“.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Alle Personen sind gesund. Niemand ist verletzt. Auch das Motorboot scheint nicht stark beschädigt zu sein. Nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr Hamburg ihren Einsatz beenden. Auch die Polizei, die ebenfalls vor Ort war, rückte wenig später ab. Die Besatzung des Motorbootes muss nun warten, bis die Flut die Motorjacht wieder freigibt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare