1. 24hamburg
  2. Hamburg

Einbrecher springt bei Flucht in eiskalten Hamburger Kanal

Erstellt:

Kommentare

Taucher, Tauchen, Hamburg, Feuerwehr, Feuerwehr Hamburg
Taucher der Hamburg im Einsatz. (Symbolbild) © Elias Bartl

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Einbrecher in der Nacht in den Mittelkanal gesprungen. Der Einbrecher konnte sich selber retten und kam in eine Klinik.

Hamburg – Nach einem Einbruch hat ein 47-Jähriger versucht, mit einem Sprung in den Mittelkanal in Hamburg vor der Polizei zu flüchten. Am Sonntagabend brach der Mann in ein Bürogebäude mit angrenzenden Lagerräumen ein und traf dort auf einen Mitarbeiter, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Polizeieinsatz in Hamburg: Dieb springt auf der Flucht in Mittelkanal

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach.

Als Fluchtweg wählte der Täter dann den Sprung aus dem Fenster in den kalten Kanal. Kurze Zeit später verließ der 47-Jährige von selber das Wasser und kam mit Verdacht auf Unterkühlung in ein Krankenhaus. Nach derzeitigen Informationen stahl er einen kleineren Geldbetrag aus dem Büro. (DPA)

Auch interessant

Kommentare