1. 24hamburg
  2. Hamburg

Drogenring aufgeflogen: SEK stürmt Club an der Eiffestraße

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Der Einsatzleiter des SEK steht zusammen mit einem Elite Polizisten vor dem Gebäude.
Die Elitepolizisten des Hamburger SEK verschafften sich mit schwerem Gerät Zugang zu dem Gebäude © Elias Bartl

SEK-Einsatz am frühen Morgen in der Eiffestraße. Nachdem Zivilpolizisten am Abend ein mutmaßliches Koks Taxi gestoppt hatten, wurde ein ganzer Drogenring lahmgelegt.

Hamburg – Gegen 22:00 Uhr am Donnerstagabend, 4. November 2021, stoppen Zivilfahnder der Polizei im Hamburger Lurup ein Auto. Zuvor beobachteten sie wie ein Mann einstieg, eine Runde mitfuhr und danach mit Drogen und Bargeld wieder ausstieg.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: YouTube-Video als Anleitung: Baumfällung missglückt – Feuerwehr muss eingreifen

Drogentaxi gestoppt? Polizei findet mehr als ein Kilo Drogen bei Durchsuchung

Da der Verdacht bestand, dass es sich bei dem Wagen um ein Drogen-Taxi handelt, wurde das Auto an der Alster gestoppt und überprüft. In dem Wagen fanden die Beamten tatsächlich mehr als ein Kilo Marihuana. Der 22-Jährige und seine 25-Jährige ebenfalls aus Rumänien stammende Begleiterin wurden vorläufig festgenommen.

Im Laufe der Nacht kam es zu weiteren Fahrzeugüberprüfung. Beispielsweise auf der Kreuzung Greven Weg Ecke Eiffestraße wurde ein Wagen von mehreren Streifenwagen gestoppt. Die Polizisten sprangen mit gezogenen Waffen aus ihren Autos und zwangen den Fahrer zum Aussteigen.

Nach Kontaktaufnahme mit dem Bereitschaftsdienst der Staatsanwaltschaft wurde von dort beim Amtsgericht Hamburg ein Durchsuchungsbeschluss angeregt, der dann an den vier Objekten in Hamburg-Rotherbaum (Hallerstraße), Hamburg-Niendorf (Firedrich-Ebert-Straße), Hamburg-Billstedt (Steinbeker Hauptstraße) und Hamburg-Hamm (Eiffestraße) vollstreckt wurde.

SEK-Einsatz an der Eiffestraße: Elitepolizisten stürmen Gebäude am frühen Morgen

Zivilfahnder umstellen ein Gebäude an der Eiffestraße von außen.
Schwer bewaffnete Zivilfahnder umstellten das Gebäude von außen. © Elias Bartl

Der Club an der Eiffestraße sollte überprüft werden, da unklar war, ob sich bewaffnete Personen in dem Gebäude befinden, wurden die Elitepolizisten des SEK angefordert.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Gegen 6:00 Uhr stürmten Polizisten das Gebäude. Mit schwerem technischen Gerät wurden diverse Türen und Zugänge aufgebrochen. Beweismittel, darunter auch ein Revolver konnten vor Ort sichergestellt werden, nach jetzigen Kenntnisstand wurden aber keine Personen in dem Gebäude angetroffen.

Weitere Durchsuchungen im Laufe des Tages: Ermittlungen des Rauschgiftdezernates dauern an.

Ein Beamter der Bereitschaftspolizei bei der Durchsuchung des Gebäudes am Vormittag.
Ein Beamter der Bereitschaftspolizei bei der Durchsuchung des Gebäudes am Vormittag. © Elias Bartl

Im weiteren Verlauf des Tages durchsuchten Kräfte der Bereitschaftspolizei das Gebäude weiter. Die weiteren Ermittlungen des Drogendezernats dauern an. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare