1. 24hamburg
  2. Hamburg

Drogen erschnüffelt: Männer festgenommen - Geld, Auto und Drogen weg!

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Hund „Kulle“ hat Drogen erschnüffelt
Der Drogenspürhund „Kulle“ hat das Drogenversteck im Handschuhfach erschnüffelt. © Polizei Hamburg

Dank der Spürnase von Kulle wurden in der Nacht zwei mutmaßliche Dealer auf der Fuhlsbüttler Straße in Hamburg-Barmbek-Nord festgenommen.

Hamburg – Durch Zufall ist der Polizei Hamburg am Sonntag, 28. November 2021, gegen 1 Uhr zwei Männer (25, 28) ins Netz gegangen. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Einsatzkräfte im Inneren des Fahrzeuges ein Marihuanageruch fest.

Fuhlsbüttler Straße in Hamburg-Barmbek-Nord: Polizei stellt Drogen, Geld und Auto sicher

Um auszuschließen, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen das Fahrzeug gefahren hat, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser fiel allerdings negativ auf.

Da der Geruch von Marihuana im Fahrzeuginneren aber bestehen blieb, wurde der Polizeihund „Kulle“ dazugezogen. Der Diensthund der Polizei erschnüffelte im Inneren des Fahrzeug ein Drogenversteck unter dem Handschuhfach.

In einem Hohlraum eines Kabelschachtes hat die Polizei insgesamt 14 Grippbeutel mit Marihuana und fünf Grippbeutel mit Rauschgiftverdächtigen Substanzen sichergestellt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Bei dem 28-Jährigen stellten die Beamten außerdem noch rund 1.400 € mutmaßliches Dealergeld sicher. Die beiden Männer wurde vorläufig festgenommen. Das Geld, die Drogen und das Fahrzeug wurden sichergestellt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Die beiden mutmaßlichen Drogendealer wurden nach einer erkennungsdienstlicher Behandlungen mangels Haftgründen wieder entlassen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare