1. 24hamburg
  2. Hamburg

Drei Tage nach Unfall auf der Reeperbahn – Radfahrer stirbt im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

In der Nacht zum 29. Mai 2022 hat sich auf der Reeperbahn ein schwerer Unfall ereignet: Ein Radfahrer wurde schwer verletzt. Der Verursacher flüchtete zunächst.

Hamburg – Drei Tage nach dem dramatischen Unfall eines Radfahrers auf der Reeperbahn ist der 64-jährige am Dienstag, 31. Mai 2022, seinen schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus erlegen. Der Radfahrer wurde auf der Reeperbahn lebensgefährlich verletzt, nachdem ein 19-Jähriger laut Polizei einfach auf die Straße gelaufen war.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Fahrradfahrer stirbt nach Unfall auf der Reeperbahn

Ein Polizeiwagen bei einem nächtlichen Einsatz auf der Reeperbahn im Hamburger Stadtteil St. Pauli.
Einsatz auf der Reeperbahn für Polizei und Feuerwehr: In der Nacht auf den 29. Mai 2022 hat es auf der Party-Meile in Hamburg einen Unfall gegeben. © opokupix/imago

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: SUV erfasst Radler: Unfall auf Hamburger Fahrradstraße

Am frühen Sonntag sei der Fußgänger über das Geländer des Mittelstreifens geklettert und habe den Radfahrer berührt, teilte die Polizei Hamburg mit. Daraufhin sei der 64-jährige Radfahrer gefallen und mit einem vorbeifahrenden Taxi kollidiert. Mit schweren Kopfverletzungen brachte ein Notarzt den Mann ins Krankenhaus. Der 19-jährige Fußgänger war zunächst vom Unfallort verschwunden, meldete sich später jedoch bei der Polizei.

Auch interessant

Kommentare