1. 24hamburg
  2. Hamburg

Drei Schüler in Horn kollabiert! Zu viel Rauschgift Schuld?

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Rettungswagen, ein Notarzt Löschfahrzeug stehen auf dem Schulhof der Stadtteilschule in Hamburg Horn.
Mit drei Rettungswagen, einem Notarzt und einem Löschfahrzeuge rückt die Feuerwehr am Morgen an. © Blaulicht-News.de

Drei Schüler kollabierten am Morgen in einer Schule in Hamburg Horn. Zuvor sollen sie eine bisher unbekannte Substanz zu sich genommen haben.

Hamburg – Am Mittwochmorgen gegen 9:15 Uhr wurde die Feuerwehr mit drei Rettungswagen, einem Notarzt und einem Löschfahrzeug zu einer Stadtteilschule in den Hamburger Stadtteil Horn alarmiert. Drei Schüler klagen über Unwohlsein, einer war zeitweise nur bedingt ansprechbar.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Elektroroller setzt Lokal in Brand! Feuer in Hamburger Kultkneipe „Eichen Eck“

Rettungseinsatz an der Stadtteilschule Horn: Drei Schüler kollabiert

Alle drei Schüler müssen vor Ort von Sanitätern versorgt werden, einer der drei wird von einem Notarzt begleitet in eine Klinik transportiert. Zuvor sollen die Schüler eine bisher unbekannte Substanz konsumiert haben.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Nikotinschock in der Schule? Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Andere Schüler erklären einem Reporter vor Ort, dass die drei Snus, ein Produkt ähnlich wie Kautabak, allerdings in Päckchen verpackt, zu sich genommen haben sollen. Ob es sich bei dem Stoff, den die drei zu sich genommen haben, tatsächlich um Snus handelt, ermittelt nun die Polizei Hamburg. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare