1. 24hamburg
  2. Hamburg

Drei Frauen Opfer von sexuellen Übergriffen auf offener Straße

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Polizei
Ob ein Zusammenhang zwischen allen drei Taten besteht, blieb nach Angaben der Polizei vom Sonntag zunächst unklar. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Drei Frauen sind am Wochenende in Hamburg auf offener Straße Opfer von sexuellen Übergriffen geworden. Unklar, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht.

Hamburg – Drei Frauen sind in Hamburg Opfer von sexuellen Übergriffen auf offener Straße geworden. Die Beamten suchen nun nach Personen, die Hinweise zu den Taten in den Stadtteilen Lurup und Eidelstedt geben können.

Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Frauen im Alter von 18 und 22 Jahren offenbar kurz nacheinander von einem Unbekannten in Lurup angegriffen. Der Täter näherte sich am Freitagabend jeweils von hinten, attackierte die Frauen und brachte sie zu Boden. Die 18-Jährige ließ er wieder los, um zu flüchten, als sie laut um Hilfe schrie.

Drei Frauen Opfer von sexuellen Übergriffen auf offener Straße

Bei dem Übergriff auf die 22-Jährige nur etwa 15 Minuten später habe er diese auch unsittlich berührt, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Aufgrund heftiger Gegenwehr habe er schließlich von der jungen Frau abgelassen. Physisch verletzt wurden die beiden Frauen nicht. Die Polizei ermittelt nun gegen den etwa 180 Zentimeter großen Unbekannten. Er habe schwarze Kleidung sowie einen Mund-Nasen-Schutz getragen und sei zwischen 20 und 30 Jahren alt.

Eine weitere 22-Jährige wurde am Samstagabend in Eidelstedt mehrere Straßen lang verfolgt und schließlich an der Eingangstür zu einem Mehrfamilienhaus angegriffen. Der unbekannte Täter brachte die Frau auch hier zu Boden und ließ wieder von ihr ab, als diese laut schrie und sich wehrte. Sie klagte anschließend über Schmerzen. Der Täter sei den Angaben zufolge zwischen 18 und 25 Jahren alt und zwischen 170 und 180 Zentimetern groß gewesen. Er habe kurze dunkle Haare und auffällig buschige Augenbrauen. (Mit dpa-Material)

Auch interessant

Kommentare