1. 24hamburg
  2. Hamburg

„Die sind wie Affen“ – Rassistische Attacke in Hamburger S-Bahn

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Bahnhof Hamburg Dammtor
Eine S-Bahn im Bahnhof Dammtor, auf dem Nebengleis ein eingefahrener Intercity. © Rüdiger Wölk / Imago

Die Hamburger Polizei ermittelt gegen einen Mann, der eine dunkelhäutige Frau rassistisch beleidigt haben soll. Ein Video von dem Vorfall geht in den sozialen Medien gerade viral.

Hamburg – Die rassistischen und höchst beleidigen Ausfälle eines Mannes in einer Bahn der S31 am Mittwochnachmittag haben tausende Nutzer der sozialen Medien schockiert. Der Mann lässt sich lange und ausgiebig über schwarze Menschen aus, vergleicht sie mit Affen, skandiert über die Macht und Intelligenz der „weißen Rasse“, beleidigt eine dunkelhäutige Frau, die ihm gegenüber sitzt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Rassistische Attacke in Hamburger S-Bahn: Hinweise aus der Bevölkerung führen zu 28-jährigem

Genau diese junge Frau filmt den Vorfall und stellt das schockierende Video später ins Netz. Die Frau schreibt dazu, dass sie Angst hatte. Die Situation hat sie gefilmt, um sich vor dem Mann zu schützen. Noch am Mittwochnachtmittag wurde an einem Polizeikommissariat Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Mittlerweile ist klar, wer der Mann ist. Hinweise aus der Bevölkerung führten die Ermittler auf einen 28-jährigen Deutschen. Der Mann soll auch in der Vergangenheit schon polizeilich in Erscheinung getreten sein, sagt ein Sprecher der Hamburger Polizei.

Staatsschutz ermittelt gegen 28-jährigen – Deutsche Bahn zeigt sich erschüttert nach Vorfall

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Nun ermittelt der Staatsschutz gegen den 28-Jährigen wegen Beleidigung. Außerdem prüfen die Ermittler, ob noch ein weiteres Strafverfahren wegen Volksverhetzung auf den Mann zukommt. Die Deutsche Bahn zeigt sich derweil schockiert über den Vorfall. Eine Sprecherin sagt: „Der Vorfall und das Video sind uns bekannt. Die rassistischen Auslassungen des Fahrgastes erschüttern uns und machen betroffen. Klar ist: Kulturelle Vielfalt, Offenheit, Toleranz und Respekt sind Grundwerte der Deutschen Bahn und der S-Bahn Hamburg. Jede Form von Rassismus, Diskriminierung, Mobbing oder sexuelle Belästigung haben bei uns keinen Platz – weder gegenüber unseren Fahrgästen noch gegenüber unseren Mitarbeitenden.“

Auch interessant

Kommentare