Vor Davidwache

Demo in Hamburg legt Reeperbahn lahm – gegen Polizeigewalt

Ein Streifenwagen der Polizei steht auf der Reeperbahn und blockiert den Verkehr. Dahinter stehen Menschen.
+
Die Polizei sperrt die Reeperbahn wegen einer Demonstration. (24hamburg.de)
  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Die Reeperbahn in Hamburg war in eine Fahrtrichtung gesperrt! Grund war eine spontane Demonstration vor der Davidwache gegen Polizeigewalt.

Hamburg-St.Pauli – Die Reeperbahn war zwischen der Holstenstraße und Helgoländer Allee gesperrt. Grund war eine spontane Demonstration der Black Lives Matter Bewegung. Über 100 Personen haben sich spontan vor der Davidwache versammelt.

Polizei sperrt Reeperbahn – Demonstration gegen Polizeigewalt

Grund der Versammlung im Hamburger Stadtteil St. Pauli ist eine Polizeikontrolle der Polizei Hamburg am 10. April 2021. Asad F. und sein ebenfalls schwarzer Bruder Musa F. wurden an dem Tag, nach einer Veranstaltung an der Hafenstraße, von 15 Polizisten umstellt und kontrolliert. 

Mehr als 100 Demonstranten versammeln sich auf der Reeperbahn. (24hamburg.de)

Black Live Matter Demo in Hamburg: Pullover mit dem Buchstaben „ACAB“ wohl Auslöser der Kontrolle

Während der Kontrolle wurde der 15-jährige Asad F. von den Polizisten brutal attackiert, so die Aussage von Asad F. selbst. Auslöser der Personenkontrolle soll ein Pullover mit dem Buchstaben „ACAB“ sein. Die vier Buchstaben sollen „All cops are bastards“ bedeuten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare