1. 24hamburg
  2. Hamburg

Demo in der Schanze: Linksaktivisten gegen Köpi-Räumung in Berlin

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

In Berlin hat die Polizei das Wohnprojekt „Köpi“ geräumt. Aus Solidarität ziehen in Hamburg circa 200 Demostranten auf die Straße.

Hamburg/Berlin – Die Berliner Polizei hat am Freitag, 15. Oktober 2021, damit begonnen, dass linke Wohnprojekt „Köpi“ im Berliner Bezirk Mitte zu räumen. Auf Twitter hatte die Polizei gegen 10:25 Uhr verkündet, dass sie sich mit technischem Gerät Zutritt zum Gelände verschaffen würde.

Wegen Räumung von Wohnprojekt „Köpi“ in Berlin: Auch die Hamburger linke Szene geht auf die Straße

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Wegen der Räumung in Berlin haben diverse weitere Links-Gruppierungen ihre Solidarität verkündet. Auf Twitter haben diverse linke Gruppen zu einer Demonstration am Freitag um 20 Uhr aufgerufen. Zusammen wollen sie „Wut und Solidarität auf die Straße tragen“. So schreibt es unter anderem der Twitter-Account „Antifahoheluft“.

Räumung Köpi-Bauwagensiedlung
Bewohner des Geländes zünden Rauchfackeln vor Beginn der Räumung. Die sogenannte Wagenburg „Köpi“ gilt seit vielen Jahren als eines der Symbolprojekte der linksradikalen Szene in Berlin. © Fabian Sommer/dpa

Polizei Hamburg in Alarmbereitschaft: „Wir sind mit diversen Kräften im Stadtgebiet vor Ort“

Mit mehr als 200 Aktivisten zog die Demo durch die Schanze.
Mit mehr als 200 Aktivisten zog die Demo durch die Schanze. © Elias Bartl

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Die Polizei Hamburg hat sich im Vorwege auf die angekündigte Versammlung vor der Roten Flora vorbereitet. Auf 24hamburg.de Nachfrage bestätigt die Polizei, dass sie mit diversen Einsatzkräfte im Stadtgebiet unterwegs sein werden und die Lage mit gebührendem Abstand beobachten. Die Polizei geht von einer aggressiven Grundstimmung aus. Insgesamt wird mit ungefähr 200 Teilnehmern gerechnet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare