1. 24hamburg
  2. Hamburg

Dachstuhlbrand in Hamburger Villa: Feuerwehr im Großeinsatz

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Feuerwehr war mit rund 45 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz
Die Feuerwehr war mit rund 45 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. © Blaulicht-News.de

Ein Dachstuhlbrand in einer Villa im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel hielt am Mittwochabend die Feuerwehr in Atem.

Hamburg – Bewohner einer Villa der Ulzburger Straße in Hamburg-Poppenbüttel, bemerken gegen 23:00 Uhr am Mittwochabend, 17. März 2022, ungewöhnliche Geräusche in dem Haus. Als sie schauen, wo die Geräusche herkommen, entdecken sie Flammen aus dem Dach des Wohnhauses. Die alarmierte Feuerwehr Hamburg rückt zum Brandort aus und schon beim Eintreffen sind Flammen bereits durch das Dach geschlagen. Eine Drehleiter wird in Stellung gebracht.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Lkw-Fahrer fährt mit 3,4 Promille Schlangenlinien auf der Autobahn.

Feuerwehreinsatz in Poppenbüttel: Dachstuhl von Villa in Brand

Mit mehreren Rohren im Innen- und Außenangriff sowie über die Drehleiter wird das Feuer bekämpft. Zwischenzeitlich waren mehr als 45 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle, um den Flammen Einhalt zu gebieten. Mühselig mussten die Dachpfannen entfernt werden, um an letzte Glutnester zu gelangen. Dabei flammte das Dach immer wieder auf.

Dachstuhlbrand in Poppenbüttel: Feuerwehr im Großeinsatz

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Wie es zu dem Feuer in der Villa kommen konnte, ist noch komplett unklar. Die Experten des LKA für Brandermittlungen der Polizei Hamburg werden im Laufe des Vormittages ihre Ermittlungen aufnehmen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare