1. 24hamburg
  2. Hamburg

Crash vor dem Krankenhaus Wandsbek: Rettungswagen und Linienbus kollidieren

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Unfall auf der Alphonsstraße
Die Feuerwehr Hamburg rückte an, um bei der Versorgung der verletzten Personen zu unterstützen. © Sebastian Peters

Direkt vor dem Krankenhaus Wandsbek ist ein Rettungswagen mit einem Linienbus zusammengeprallt. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Feuerwehr und Polizei im Einsatz.

Hamburg – Schwerer Unfall direkt vor der Asklepios Klinik Wandsbek. Am Mittwoch, 15. Dezember 2021, kommt es gegen 10 Uhr auf der Alphonsstraße zu einer schweren Kollision.

Rettungswagen kracht in Linienbus: Unfall auf der Alphonsstraße direkt am Krankenhaus Wandsbek

Ein Rettungswagen aus Schleswig-Holstein wollte zur Notaufnahme auf das Krankenhausgelände der Asklepios Klinik einbiegen. Hierbei muss baulich bedingt eine Busspur überquert werden.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Aus bislang ungeklärten Gründen ist es genau auf dieser Busspur zu einem Zusammenstoß mit einem heranfahrenden Gelenkbus gekommen. Die Front des Rettungswagens schlug in die Fahrerseite des Busses ein.

Diverse Scheiben und Bauteile wurden aus dem Bus gerissen. Erst nach einigen Metern blieb der Linienbus stehen. Sofort rückten mehrere Rettungswagen und ein Löschfahrzeug an.

Auch ein Notarzt wurde angefordert. Aufgrund der Nähe zum Krankenhaus waren die Kräfte zügig vor Ort. Zwei Fahrgäste aus dem Linienbus wurden durch den Zusammenprall verletzt.

Unfall direkt vor dem Krankenhaus Wandsbek
Durch die Kollision wurde der Bus und auch der Rettungswagen stark beschädigt. © Sebastian Peters

Eine Person musste mit einer speziellen „Schaufeltrage“ gerettet werden. Eine Verletzung am Rücken kann nicht ausgeschlossen werden. Für die Dauer des Unfalles war die Notaufnahme des Krankenhauses nicht über den normalen Weg für weitere Rettungskräfte Anfahrbar.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Wie genau es zum Unfall gekommen ist, wird nun durch die Polizei Hamburg geklärt. Die Besatzung des Rettungswagens und auch der Busfahrer blieben unverletzt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare