Unfall im Berufsverkehr

Crash an der Köhlbrandbrücke – Fahrerin muss ins Krankenhaus

Nach dem Unfall steht der beschädigte Fiat 500 am Straßenrand. Davor liegen Gegenstände aus dem Fahrerraum. Ein Krankenwagen steht zum Abtransport von Verletzten bereit.
+
Nachdem sich der Fiat während des Unfalls an der Köhlbrandbrücke überschlagen hatte, musste die Fahrerin zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Johannes Nuß
    vonJohannes Nuß
    schließen

Im Berufsverkehr kommt es Dienstagmorgen zu Behinderungen an der Köhlbrandbrücke. Ein Kleinwagen hat sich dort nach einem Crash mit einem LKW überschlagen.

Hamburg – Das hat heftig gescheppert im Berufsverkehr: Weil der Fahrer eines LKW am Dienstagmorgen, 23. Februar 2021, auf der Finkenwerder Straße kurz vor der Köhlbrandbrücke in Mitte im Berufsverkehr einen Kleinwagen übersehen hat, musste die Fahrerin ins Krankenhaus, um dort behandelt zu werden. Der Fahrer wollte ursprünglich von der mittleren auf die rechte Spur wechseln, übersah dabei aber den Fiat 500 und drückte das Fahrzeug in die Leitplanke. Dabei überschlug sich der Fiat und kam schließlich auf seinen Rädern wieder zum stehen. Nach kurzer Behandlung vor Ort durch die Rettungskräfte, kam die Fahrerin schließlich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei musste den Verkehr einspurig an der Unfallstelle in Richtung Köhlbrandbrücke vorbeileiten. Dadurch bildete sich schnell ein längerer Rückstau, der für starke Behinderungen im Berufsverkehr sorgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion