1. 24hamburg
  2. Hamburg

Tanzen wie früher? Hier fallen Masken und bisherige Corona-Regeln ab 4. März

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Noch gibt es keine weiteren Lockerungen der Corona-Regeln – außer eine Neuerung, die den HSV betrifft. Ab dem 4. März soll‘s dann aber neue Corona-Regeln geben. Welche?

Hamburg – Alles neu macht, so heißt es ja, der Mai. Stimmt in Sachen Coronavirus in Hamburg nicht ganz. Hier ist es der März. Zwar macht der in der Hansestadt Hamburg genau genommen auch nicht alles neu, aber einiges. Und das schon vor dem April 2022, den UKE-Mediziner Prof. Dr. Stefan Kluge unlängst als Monat ausgerufen hat, in dem in Bezug auf die Corona-Panemie in Hamburg alles leichter werde. Doch zurück zum März: Zu Beginn des selbigen soll es in Hamburg die nächsten Corona-Lockerungen geben. Dabei winkt in Clubs und Discos: tanzen wie früher – ohne Maske!

Doch der Reihe nach: Auf der Landespressekonferenz am 22. Februar 2022 hatte Julia Offen als Sprecherin des Hamburger Senats – mal abgesehen davon, dass der HSV schon ab dem Derby gegen Werder Bremen 25.000 Zuschauer ins Volksparkstadion lassen darf – nichts zu verkünden, was in Sachen neue Corona-Regeln ab sofort greift. Die nächsten Corona-Regeln werden erst ab dem 4. März 2022 gelockert. Was gilt ab dann alles genau?

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Einwohner:1.852.478
Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)

Corona-Regeln in Hamburg: Die nächsten Lockerungs-Schritte kommen ab dem 4. März 2022

Klar ist schon seit einiger Zeit, dass die einzelnen Bundesländer nach einem Plan der Ministerpräsidenten-Konferenz (MPK) weitere Corona-Regeln in mehreren Schritten lockern wollen. Der erste Schritt – bei dem Hamburg den Wegfall der 2G-Regel im Einzelhandel umgesetzt hat, nachdem bereits die Kontaktdatenverfolgung abgeschafft wurde – ist gemacht. Der zweite soll am 4. März 2022 erfolgen, ein dritter dann am 20. März 2022. Die Maskenpflicht aber bleibt bestehen – in Clubs und Discos aber wird es allerdings anders sein. In Schulen will die Maskenpflicht nach den Ferien – also nach dem 21. März 2022 – Hamburg Schulsenator Ties Rabe auf den Prüfstand stellen, wie er in der LPK verraten hat.

Menschen feiern in einem Club. In zwei weißen Kreisen oben rechts im Bild: Ein Schild mit 2G-Plus-Hinweis und eine Maske, die auf dem Boden liegt.
In Clubs und Discos soll ab dem 4. März 2022 in Hamburg wieder ohne Masken gefeiert werden können – allerdings gibt es dafür vorerst weiter eine bestimmte Zugangsvoraussetzung. (24hamburg.de-Montage) © Hanno Bode/Panthermedia/Wolfgang Maria Weber/imago

Bereits jetzt gelten neue Corona-Regeln am Hamburgs Schulen. Und da die Zeiten, als die Omikron-Welle 90 Prozent der Corona-Fälle in Hamburg ausmachte längst vorbei sind, und neben Virologe Jonas Schmidt-Chanasit, der das Ende der Omikron-Welle nahen sieht auch Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard schon von einem „sehr freien Sommer“ in Sachen Corona und Regeln spricht, sind die nächsten Schritte in Hamburg ebenso sicher wie unumgänglich. Die sinkende Inzidenz macht sie möglich. Unter anderem eben auch in Discos und Clubs.

Was ändert sich? Diese neuen Corona-Regeln soll es in Hamburg ab dem 4. März geben

Laut des Senats soll in Hamburg ab dem 4. März das 2G-Plus-Zugangsmodell durch eine FFP2-Maskenpflicht für Personen ab 14 Jahren ersetzt werden. Die besagte FFP2-Maskenpflicht soll dann in geschlossenen Räumen von Publikumseinrichtungen gelten, zu denen bislang lediglich Geimpfte und genesene mit einem zusätzlichen test oder aber einer Auffrischungsimpfung Zutritt haben, so Senatssprecherin Julia Offen im Nachgang der LPK.

Ganz ohne Maske – und auch das machen die neuen Corona-Regeln, die ab dem 4. März 2022 gelten sollen, möglich – soll ab diesem Datum dann das Tanzen in Discos und Clubs wieder möglich sein. Allerdings gilt hier – bis zum dritten, dem letzten Schritt beim Wegfall der Corona-Regeln – was den Zugang angeht, weiterhin das 2G-Plus-Modell.

In Läden des täglichen Bedarfs – dazu zählen Apotheken, Tankstellen und auch Supermärkte – reicht übrigens weiterhin das Tragen einer medizinischen Maske. In Fahrzeugen des HVV gilt schon seit geraumer Zeit eine FFP-Maskenpflicht.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Weitere Neuerung der Corona-Regeln ab dem 4. März 2022: In Gaststätten, Beherbergungsbetrieben, bei körpernahen Dienstleistungen und beim Sport, der in geschlossenen Räumen stattfindet, soll zusätzlich zur FFP2-Maskenpflicht dann das 3G-Zugangsmodell gelten. Das heißt, dann haben unter anderem in der Gastronomie, die gegen die 2G-Plus-Regel und den Hamburger Senat Sturm gelaufen ist, Geimpfte, Genesene oder Getestete Zugang. Bei der Ausübung des Sports und an Tischen in Restaurants und können die Masken abgenommen werden. In der Gastronomie sind ab dem 4 März 2022 im Zuge der neuen Corona-Regeln dann auch wieder Stehtische zulässig.

Corona-Regeln in Hamburg: Senat will Änderungen kommende Woche beschließen – fällt auch das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen?

Der Hamburger Senat, so Sprecherin Julia Offen, wolle die Änderungen der Corona-Regeln auf seiner Sitzung in der kommenden Woche beschließen. Unter Umständen falle dann ab dem 4. März 2022 auch das Alkoholverbot, das aktuell in Hamburg noch auf zahlreichen öffentlichen Plätzen gilt, sagte Offen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare