Mega-Party im feinen Eppendorf

Corona-Party mit 200 Personen! Polizei inhaftiert zwei Jugendliche

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Mega-Partys am Winterhuder-Kai führen immer wieder zu Einsätzen der Hamburger Polizei. Die Beamten mussten nun mit einem Großaufgebot nach Hamburg-Eppendorf ausrücken. 

Jugendliche feiern am 31. März auf den Alsterwiesen in Hamburg eine illegale Party (24hamburg.de-Montag/Symbolbild)

Hamburg – Nicht zum ersten Mal versammelten sich hunderte Jugendliche zu einer ausgelassenen Party am Winterhuder-Kai. Am Mittwochabend war es erneut so weit. Etwa 200 Personen feierten – bis die Polizei kam.

Gegen 23 Uhr häuften sich die Anrufe der Anwohner des Winterhuder Kais bei der Polizei. Sie beschwerten sich über eine massive Lärmbelästigung durch etwa 200 Feiernde.

Corona-Party in Eppendorf: Polizei löst Feier mit Großaufgebot auf

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei Hamburg an und räumte die Party in Eppendorf. Platzverweise wurden ausgesprochen, anschließend entfernte sich das Partyvolk.

Corona-Party geht im Haynspark weiter

Doch die eingekehrte Ruhe war nur von kurzer Dauer. Nur kurze Zeit später finden sich Teile der Feiernden im nächsten Park wieder zusammen und setzen ihre Corona-Party fort.

Corona-Party in Eppendorf: Abend endet für zwei Partygäste in der Zelle

Die Polizei rückte erneut an und löste die Party im Haynspark auf. Für zwei Partyteilnehmer endete der Abend in der Zelle auf der Polizeiwache. Sie erhielten bereits am Winterhuder Kai einen Platzverweis, dem sie nicht nachkamen.

Gegen 01:20 Uhr konnte die Polizei den Einsatz beenden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Kommentare